ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Franz Müntefering und Jürgen Rüttgers in "halb 12 - Eser und Gäste"
"Der Inder-nationale Schlagabtausch" am Sonntag, 9. April 2000, 11.30 Uhr im ZDF

Mainz (ots) - "Kinder statt Inder" - die umstrittene Kampagne von Jürgen Rüttgers schürt Emotionen. Kritik von allen Seiten: "Fremdenfeindlich", "undurchdacht" und "erbärmlich populistisch". Nordrhein-Westfalens CDU-Vorsitzender steht im Kreuzfeuer und in den Schlagzeilen. Wird Rüttgers Kampagne gegen die "Green Card" in Nordrhein-Westfalen das zentrale Thema in der "heißen" Wahlkampf-Phase? Schon jetzt nennt SPD-Generalsekretär Franz Müntefering (gleichzeitig auch SPD-Vorsitzender Nordrhein-Westfalen) den CDU-Spitzenkandidaten Rüttgers "eine Gefahr für Wachstum und Beschäftigung". Und Wolfgang Clement bezeichnet seinen Herausforderer als "Haider-Verschnitt" und stellt ihn so in die Nähe des österreichischen Rechtspopulisten. "Kinder statt Inder" - Wahlkampf pur oder mehr? "Nie gesagt", versucht Rüttgers die Kampagne richtig zu stellen und schwächt ab: "Mehr Ausbildung statt mehr Einwanderung!" - so der offizielle Slogan seiner Postkartenaktion, mit der er als CDU-Spitzenkandidat jetzt in Nordrhein-Westfalen auf Stimmenfang geht. Wird der CDU-Spitzenkandidat mit seiner "Green Card" - Diskussion und Postkartenaktion die nötigen Wählerstimmen holen und den Machtwechsel herbeiführen können? Oder rückt sein Ziel, dem er noch vor einem halben Jahr greifbar nah war, in unerreichbare Ferne? "Der Inder-nationale Schlagabtausch" - darüber spricht Ruprecht Eser mit Franz Müntefering und Jürgen Rüttgers am Sonntag, 9. April 2000, 11.30 Uhr in "halb 12 - Eser und Gäste". Die Sendung wird live aus dem ZDF Sendezentrum Mainz ausgestrahlt. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: