ZDF

Andrea Bocelli Special Guest und Laudator bei Echo Klassik-Gala im ZDF

    Mainz (ots) - Der italienische Startenor Andrea Bocelli ist der Überraschungsgast bei der ECHO-Klassik-Gala, die das ZDF am Sonntag, 19. Oktober 2008, 22.00 Uhr, überträgt. Und das im doppelten Sinne: Zunächst hält er die Laudatio auf Cecilia Bartoli, die mit dem ECHO Klassik als "Sängerin des Jahres" ausgezeichnet wird. Aber auch als Sänger wird sich der mehrfach preisgekrönte Künstler präsentieren, unter anderem mit einem der bewegendsten und bekanntesten neapolitanischen Lieder: "'O surdato 'nnammurato" von Enrico Cannio.

    Die Preisgala "Echo der Stars" ist ein Höhepunkt im Musikprogramm des ZDF. Auch in diesem Jahr werden wieder Weltstars das Programm des Konzerts bestreiten und ihre Auszeichnung in der Münchner Philharmonie im Gasteig persönlich in Empfang nehmen: Cecilia Bartoli (Sängerin des Jahres), Philippe Jaroussky (Sänger des Jahres), José Carreras (ECHO Klassik für sein Lebenswerk), Danielle de Niese (Nachwuchskünstlerin des Jahres), Annette Dasch (Operneinspielung des Jahres), David Garrett (Klassik ohne Grenzen), Martin Stadtfeld (Solistische Einspielung des Jahres), Albrecht Mayer (Musik-DVD des Jahres) und Opera Senza (Kammermusik-Einspielung des Jahres). Durch das Programm führen Natalia Wörner und Götz Alsmann. Als Laudatoren treten neben Andrea Bocelli noch ZDF-Moderator Markus Lanz (für Annette Dasch) und "Welt"-Kultur-Chef Eckard Fuhr (für Opera Senza) auf. Es spielen die Münchner Philharmoniker unter der Leitung von Andrey Boreyko.

    Von der Popballade zur klassischen Opernarie - keinem anderen Künstler gelingt dieser Brückenschlag so leicht wie Andrea Bocelli. Das Opernpublikum feierte ihn als Rodolfo in Puccinis "La Bohème" oder in der Titelrolle von Massenets "Werther". In Deutschland wurde er vor zehn Jahren schlagartig berühmt, als er gemeinsam mit Sarah Brightman "Time to Say Goodbye" zum Abschied des Boxers Henry Maske sang. Die Hymne hielt sich 14 Wochen an der Spitze der Charts und verkaufte sich über drei Millionen Mal. Seinen Erfolg als Überwinder musikalischer Grenzen belegen auch die Auszeichnungen, die er erhielt: Vier Mal gewann er den ECHO Klassik und drei Mal den ECHO Pop und wurde sogar für einen Oscar nominiert. 2005 sang Bocelli für Papst Benedikt XVI., bei der Abschlussfeier der Olympischen Winterspiele 2006 bildete sein Auftritt den musikalischen Höhepunkt des Abends. Anfang März wurde er mit dem Orden Grand'Ufficiale, dem "italienischen Bundesverdienstkreuz", geehrt.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/echoderstars

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121



Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: