ZDF

"Der Deutsche Fernsehpreis 2008" präsentiert von Thomas Gottschalk / Karen Webb berichtet mit einem "Leute heute spezial" von der Party

    Mainz (ots) - Am Sonntag, 12. Oktober 2008, 20.15 Uhr, überträgt das ZDF die Verleihung des 10. Deutschen Fernsehpreises, der am Vorabend, Samstag, 11. Oktober, im Kölner Coloneum verliehen wurde. Das ZDF ist mit insgesamt 19 Nominierungen vertreten, außerdem gab es zwei weitere für ZDF/3sat. Durch die Veranstaltung, die in diesem Jahr das ZDF federführend betreut, führt Thomas Gottschalk.

    Während die unabhängige Jury erst am Tag der Preisverleihung über die Preisträger in 22 Werk- und Personalkategorien entscheidet, vergeben alljährlich die Stifter des "Deutschen Fernsehpreises" - Markus Schächter (ZDF), Matthias Alberti (Sat.1), Monica Piel (WDR/ARD) und Anke Schäferkordt (RTL) - eine besondere Auszeichnung: den Ehrenpreis.

    Der Ehrenpreis des "Deutschen Fernsehpreises 2008" wird bereits vor der Gala bekanntgegeben. Er geht an Marcel Reich-Ranicki. "Über ein Jahrzehnt war 'Das Literarische Quartett' Pflichttermin für Literaturbegeisterte. Reich-Ranicki gelang, was nur selten gelingt, die Literatur mit dem Publikum zu vereinen. Das Fernsehen und die Literatur haben ihm viel zu verdanken", so der Vorsitzende der Stifter und Intendant des ZDF Prof. Markus Schächter. Marcel Reich-Ranicki, am 2. Juli 1920 in Wloclawek an der Weichsel geboren, leitete "Das Literarische Quartett" im ZDF von März 1988 bis Dezember 2001.

    Wenn gegen 22.30 Uhr alle Preisträger gewürdigt sind und sich Thomas Gottschalk von den Fernsehzuschauern verabschiedet, ist im Kölner Coloneum noch lange nicht Schluss, denn anschließend wird gefeiert: Karen Webb berichtet ab 22.30 Uhr in einem "Leute heute spezial" von der großen Galaparty und spricht als erste mit den glücklichen Gewinnern und prominenten Gästen. Sie zeigt die modischen Highlights aber auch die Ausrutscher der Stars und blickt noch einmal auf die emotionalsten Momente der Verleihung.

    Der Deutsche Fernsehpreis wird seit 1999 von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 zur Würdigung hervorragender Leistungen für das Fernsehen verliehen. Die Mitglieder der diesjährigen Jury sind: Prof. Dr. Miriam Meckel (Professorin für Kommunikationsmanagement), Christian Becker (Produzent Rat Pack Film), Lutz Carstens (Vorsitzender, Chefredakteur TV Spielfilm), Klaudia Wick (freie Journalistin und Autorin), Sophie von Kessel (Schauspielerin), Barbara Schöneberger (Moderatorin und Schauspielerin), Bettina Böttinger (Produzentin Encanto), Heike Richter-Karst (Produzentin AllMedia Pictures) und Dieter Anschlag (Chefredakteur Funkkorrespondenz).

    Mit dem Ehrenpreis werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die durch ihr Schaffen die deutsche Fernsehlandschaft nachhaltig geprägt haben. Anlässlich seines zehnten Jubiläums blickt der "Deutsche Fernsehpreis" auf eine einzigartige Reihe von Ehrenpreisträgern zurück: Kurt Masur (1999), Inge Meysel (2000), Peter Scholl Latour (2001), Wolfgang Menge (2002), Rudi Carrell (2003), Udo Jürgens (2004), Dietmar Schönherr (2005), Friedrich Nowottny (2006) und Götz George (2007).

    Fotos sind erhältlich ab Sonntag, 22.00 Uhr, über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/deutscherfernsehpreis

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: