ZDF

ZDF-Programmhinweis
Samstag, 11. Oktober 2008, 17.05 Uhr, Länderspiegel
Sonntag, 12. Oktober 2008, 9.02 Uhr, sonntags
Sonntag, 12. Oktober 2008, 12.47 Uhr, blickpunkt
Sonntag,

    Mainz (ots) - Samstag, 11. Oktober 2008, 17.05 Uhr Länderspiegel mit Isabelle Tümena

    Sparer bangen - Finanzkrise trübt Konjunkturstimmung weiter Städte zittern - Riskante Leasing-Geschäfte könnten teuer werden Patienten protestieren - Mehrbelastung durch Kassen-Einheitssatz Hammer der Woche - Wohnhäuser sollen neuer Schleuse weichen

    Sonntag, 12. Oktober 2008, 9.02 Uhr sonntags mit Alexandra Vacano

    Aktuell: Zur Woche des Sehens - Eine blinde Musiklehrerin Schwerpunkt: Der nicaraguanische Theologe und Poet Ernesto Cardenal ist zu Gast bei "sonntags" Tikis Welt: Von der Schwerkraft lernen

    Sonntag, 12. Oktober 2008, 12.47 Uhr blickpunkt mit Juana Perke

    Verschwendung - Wo Steuergelder sinnlos versickern Bankenkrise und kein Ende. Aktien verlieren an Wert, sogar Banken droht der Absturz. Dennoch: Spareinlagen seien sicher, versichert Bundeskanzlerin Angela Merkel, der Staat stehe zur Rettung bereit - natürlich mit öffentlichen Geldern. Darf der Staat mit Steuergeldern Banken retten? Das wird diskutiert. Viele fordern, der Staat müsse sorgsam mit dem Geld seiner Bürger umgehen. Dass das nicht immer so ist, belegt auch das so genannte Schwarzbuch des Bundes der Steuerzahler, das diese Woche vorgestellt wurde. Darin eine Vielzahl von Fällen, in denen die öffentliche Hand nach Überzeugung des Steuerzahlerbundes Steuermittel verschwendet hat. ZDF-Reporter Winand Wernicke berichtet aus Sachsen-Anhalt.

    Stillstand - Zwangspause bei Opel Für drei Wochen will der Automobilbauer Opel unter anderem sein Werk im thüringischen Eisenach dicht machen. Kein Auto soll in der Zeit vom Band rollen. Der Grund: Die Nachfrage sei drastisch eingebrochen. Opel Händler in Thüringen berichten, dass die Nachfrage um bis zu 30 Prozent gesunken sei. Auf die Opel Mitarbeiter in Eisenach kommen bewegte Zeiten zu. Lange galt das Werk als eines der profitabelsten Standorte im Opel-Unternehmen, die Mitarbeiter mussten sogar Sonderschichten fahren. Damit scheint es jetzt erst einmal vorbei zu sein. Über die Stimmung in Eisenach berichtet ZDF-Reporterin Susan Odenthal.

    Streit - Die Wölfe sind zurück Der Wolf ist zurück, in der Lausitz in Sachsen. Die einen freuen sich darüber, doch viele würden die Wölfe am liebsten sofort wieder verjagen. Schäfer haben Angst um ihre Tiere, Anwohner fürchten gar um das Leben ihrer Kinder. In der Lausitz wird viel diskutiert: Muss der Wolf wieder weg, oder können Mensch und Tier friedlich miteinander leben? Über den Streit über Wölfe berichtet ZDF-Reporter Thomas Bärsch.

    Sonntag, 12. Oktober 2008, 17.10 Uhr ZDF SPORTreportage mit Rudi Cerne

    Fußball: Nachbericht Deutschland - Russland Fußball-Story Formel I: Großer Preis von Japan Rudern: Hanse-Cup, Rendsburg Tischtennis: EM St. Petersburg

    Sonntag, 12. Oktober 2008, 1.10 Uhr nachtstudio mit Volker Panzer

    "Zumutung Demokratie - Haben wir eine andere Wahl?"

    Gäste: Klaus Harpprecht, Redenschreiber und Berater Willy Brandts Miriam Meckel, Kommunikationswissenschaftlerin Christoph Möllers, Staatsrechtler Frank A. Meyer, Publizist

    Demokratie ist da, wo das Volk das Sagen hat. Denkt man. Doch die Herrschaft des Volkes bröckelt. Demokratie in der westlichen Welt ist oft nur noch abgegebene Macht an gewählte Politiker, damit die unsere Interessen im Parlament vertreten. Doch tun sie das wirklich?

    Das, was seit 1945 für die Westdeutschen selbstverständlich ist und seit 1989 für alle Deutschen - Ost wie West - gilt, scheint in Zeiten von Globalisierung, Sozialabbau und Zuwanderung zu schwinden: das Zutrauen in die Demokratie. Ein Drittel der Bundesbürger glaubt nicht mehr an die repräsentative Demokratie. Jeder Zweite kann sich vorstellen, im kommenden Jahr nicht zur Bundestagswahl zu gehen. Jeder Dritte glaubt nicht mehr daran, dass Demokratie Probleme löst -so eine aktuelle Studie im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung. Der Glaube an das politische System insgesamt ist dramatisch zurückgegangen, hauptsächlich genährt von der Angst, gesellschaftlich und finanziell abzurutschen.

    Wie demokratiefähig sind die Deutschen? Verspricht Demokratie tatsächlich Wohlstand? Muss Demokratie immer soziale Gleichheit garantieren? Was sind die Merkmale von Demokratie? Was ist demokratisch, was undemokratisch? Sind Demokratie und Staat identisch? Was hat Demokratie mit Freiheit und Sicherheit zu tun? Lebt der demokratische Gedanke noch? Was hat Diskurs mit Demokratie zu tun? Stehen unsere Grundrechte nur auf dem Papier? Was ist mit unserer freiheitlichen Verfassung? Was hat Demokratie mit der Idee des Naturrechts und der Menschenrechte zu tun? Welche Rolle spielt noch Jean-Jacques Rousseaus "Contract Social", der Herrscher und Beherrschte gleichsetzte? Was hat es mit der deutschen Konsensdemokratie auf sich? Wie viele Menschen haben sich bereits von der Demokratie verabschiedet? Woher kommt diese Demokratieverdrossenheit? Müssen loyale Demokraten die Fahne schwingen? Hat Demokratie Zukunft?

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121



Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: