ZDF

ZDF-Programmhinweis
Samstag, 27. September 2008, 17.05 Uhr
Länderspiegel
Samstag, 27. September 2008, 17.45 Uhr
Menschen - das Magazin

    Mainz (ots) - Samstag, 27. September 2008, 17.05 Uhr

    Länderspiegel mit Ralph Schumacher

    Endspurt Landtagswahlen - Wie die Bayern abstimmen wollen Boom bei Sozialkaufhäusern - Einkaufen mit Hartz IV Raser auf der Autobahn - Vollgas trotz hoher Spritpreise Hammer der Woche - Wenn die Erschließungskosten explodieren

    Samstag, 27. September 2008, 17.45 Uhr

    Menschen - das Magazin mit Bettina Eistel

    Wenn Spielen zur Sucht wird Glücksspiel kann süchtig machen. Die rasche Ausbreitung von Spielkasinos und Glücksspiel-Automaten führen dazu, dass bei immer mehr Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten aus dem Spiel eine Sucht wird. Betroffen sind vor allem Männer. Etwa 150 000 Menschen in Deutschland gelten mittlerweile als spielsüchtig, und die Dunkelziffer ist hoch. Anders als bei Alkohol und Drogen gibt es keine äußeren Anzeichen für diese Abhängigkeit, vor Angehörigen kann sie deshalb oft lange verheimlicht werden.

    Mittlerweile gibt es in Deutschland zahlreiche Beratungsstellen und spezielle Therapieangebote.

    Leben in der virtuellen Welt Über Jahre war der 17j-ährige Schüler Marco oft mehr als zwölf Stunden täglich im Netz, spielte meist ein Strategiespiel bis zur psychischen und physischen Erschöpfung. Soziale Kontakte hatte er schon lange nicht mehr, selbst Körperpflege und Essen wurden vernachlässigt.

    Marco ist kein Einzelfall, das Verschwinden in der virtuellen Welt ist ein ernst zu nehmendes Problem geworden. Etwa fünf bis sieben Prozent der Kinder und Jugendlichen, so schätzen Experten, verbringen täglich mehr als fünf Stunden am Computer und weisen Anzeichen einer Suchtentwicklung auf, so der Suchtexperte Prof. Rainer Thomasius von der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf.

    Gewinner der Aktion Mensch-Lotterie: ZDF-text 560 und im internet unter: www.aktion-mensch.de

    Samstag, 27.September 2008, 22.00 Uhr

    das aktuelle sportstudio mit Wolf-Dieter Poschmann

    Gäste: Heiko Westermann, Schalke 04

    Fußball-Bundesliga Bremen - Hoffenheim Hamburg - Mönchengladbach Dortmund - Stuttgart Hannover - München Berlin - Cottbus Bochum - Leverkusen Köln - Schalke (Fr.) Frankfurt - Bielefeld (So.) Karlsruhe - Wolfsburg (So.) Formel 1: Grand Prix von Singapur Qualifikation

    Sonntag, 28. September 2008, 9.02 Uhr

    sonntags TV fürs Leben mit Alexandra Vacano

    Schwerpunkt: Eliten in Deutschland - Die neue Diskussion um Effizienz, Verantwortung und Visionen der Führungskräfte Studiogast: Armin Nassehi, Soziologe, Uni München Menschen & Projekte: Moderne Klagelieder - Der Beschwerdechor in Köln Die Sonntagsmacher: Der Chefkoch Ausflug:  Filmmuseum in Golzow/ Oderbruch - Über die längste Dokumentation der Filmgeschichte "Die Kinder von Golzow" Tipp: "Stille"

    Sonntag, 28. September 2008, 12.47 Uhr

    blickpunkt mit Juana Perke

    Finanzkrise - Anleger in Sorge Die private Rentenversorgung ist in Gefahr. Experten warnen: Durch die Finanzkrise werden auch Renten- und Lebensversicherungen belastet. Das sagte diese Woche Thomas Straubharr, Direktor des Hamburgischen Wirtschaftsinstitutes. Sollte die Prognose eintreffen, würden Rentner weniger Geld von ihrem Lebensversicherer erhalten, als ursprünglich errechnet wurde. Die Auswirkungen: Den Menschen stünde im Alter weniger Geld zur Verfügung. Ob es soweit kommen wird und ob es Möglichkeiten gibt, sich davor zu schützen, darüber informiert ZDF-Reporterin Katrin Lindner.

    Dicke Rechnung - großer Ärger Als Wolfgang Schmidt in seinen Briefkasten schaute, traute er seinen Augen nicht: eine dicke Rechnung, Post von der Stadt Berlin. Für den Ausbau ihrer Straße in Berlin Lichtenrade verlangt die Stadt von ihm mehrere tausend Euro. Wolfgang Schmidt kann das nicht verstehen. Denn bei der Straße handelt es sich um eine Bundesstraße, die soll vierspurig ausgebaut werden und das sollen die Anlieger bezahlen. Doch es kommt noch schlimmer: Für den Ausbau der Straße benötigt die Stadt Platz und deshalb sollen Grundstücke der Anlieger enteignet werden - dafür erhalten sie nur zehn Euro pro Quadratmeter. Alles ungeheuerlich, schimpft Wolfgang Schmidt, und er regt sich nicht alleine auf: Betroffen sind über hundert Anlieger. ZDF-Reporter Werner Thies ist dem Fall nachgegangen.

    Klagewelle gegen Hartz IV - Alltag an einem Sozialgericht Klagen und kein Ende: Im Herbst dieses Jahres hat das Berliner Sozialgericht einen zweifelhaften Rekord erreicht. Der 50 000. Fall wurde registriert und zwar in Sachen Hartz IV. Das bedeutet, seit Inkrafttreten der Reform ab 1. Januar 2005 beschäftigten sich die Richter fast ausschließlich mit Hartz IV-Fällen. Auf den Fluren des Gerichts ist ein ständiges Kommen und Gehen, die Fälle werden fast wie am Fließband abgehandelt. Für die Richter mühsam, für die Betroffenen fast immer mit großer Aufregung verbunden. Für sie geht es um Geld und Gerechtigkeit. ZDF-Reporterin Heike Slansky hat das Gericht besucht und zeigt in einer Reportage den Alltag an einem der größten Sozialgerichte Deutschlands.

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: