ZDF

Pressemitteilung: Dreiteilige Spielfilmreihe zum 85. Geburtstag von O. W. Fischer
Ab 2. April im Sonntagnachmittagsprogramm des ZDF

Mainz (ots) - Zum 85. Geburtstag des österreichischen Schauspielers O. W. Fischer am 1. April 2000 sendet das ZDF eine dreiteilige Spielfilmreihe. An drei Sonntagnachmittagen gibt es ein Wiedersehen mit dem großen Star des deutschen Nachkriegskinos. Den Anfang macht am Sonntag, 2. April 2000, um 15.20 Uhr der Historienfilm "Herrscher ohne Krone" aus dem Jahr 1956. O.W. Fischer spielt darin den deutschen Arzt Friedrich Struensee, der zur Behandlung des nervenkranken jungen Königs Christian von Dänemark (Horst Buchholz) bestellt wird und allen Hofintrigen zum Trotz dessen Berater und schließlich sogar Minister wird. Als er sich jedoch in die schöne Königin Mathilde Caroline (Odile Versois) verliebt und diese seine Gefühle erwidert, kommt es zur Katastrophe. Auf Betreiben der Königinmutter (Elisabeth Flickenschildt) wird Struensee verhaftet und vor Gericht gestellt. Das ZDF zeigt den von Harald Braun inszenierten Kostümfilm in einer farbrestaurierten Fassung. Am Sonntag, 9. April 2000, 14.00 Uhr, wird die Reihe mit der Familiensaga "Das Riesenrad" fortgesetzt. Das Traumpaar des deutschen Nachkriegsfilms, O. W. Fischer und Maria Schell, spielt in dem Schwarzweißfilm, der 1961 in der Regie von Geza von Radvanyi entstand, das Unternehmerehepaar von Hill, dessen Familiengeschichte der Film vom Ersten Weltkrieg bis in die Zeit nach 1945 erzählt. Der dritte und letzte Beitrag der O.W.Fischer-Reihe im ZDF ist am Sonntag, 16. April 2000, 14.00 Uhr, der 1952 entstandene deutsche Spielfilm "Bis wir uns wiedersehen" (Regie: Gustav Ucicky). In dem in großen Gefühlen schwelgenden Melodram spielte Maria Schell erstmals an der Seite von O. W. Fischer. Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bereitstellung.zdf.de/versand/owfischer ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: