ZDF

Drehstart für ZDF-Zweiteiler "Heiße Spur"mit Christine Neubauer in der Hauptrolle
Thriller nach dem Roman "Cry no more" von Linda Howard entsteht in Chile und den USA

    Mainz (ots) - In Chile und den USA haben heute, am Mittwoch, 10. September 2008, die Dreharbeiten für den Zweiteiler "Heiße Spur" begonnnen. Die Hauptrollen in dem Thriller nach dem Roman "Cry no more" von Linda Howard spielen Christine Neubauer und der US-Schauspieler Matt Battaglia.

    Im Sommer 2002 wurde Milla Boone (Christine Neubauer) auf einem Markt in Juarez/Mexiko ihr sechs Wochen alter Sohn Justin aus den Armen gerissen und entführt. Seitdem ist sie getrieben von dem Gedanken, ihn wieder zu finden. Aus ihrer Not heraus hat sie eine Organisation gegründet, die sich auf die Suche nach Vermissten in der Grenzregion zwischen Mexiko und Amerika spezialisiert hat - die "Finders". Sie lebt einzig für die vermissten Menschen und deren Angehörigen. Ihre Ehe ist darüber zerbrochen, denn außer Milla glaubt niemand daran, dass sie Justin jemals wiedersehen wird. Doch bei einer nächtlichen Aktion auf der Suche nach einem vermissten Teenager erkennt Milla einen der Entführer ihres Sohnes wieder.

    Milla heftet sich an die Fersen des Mannes. Unterstützt wird sie dabei von dem geheimnisvollen Outlaw James Diaz (Matt Battaglia), der das amerikanisch-mexikanische Grenzgebiet und die dortigen verbrecherischen Auswüchse kennt wie kein zweiter. Während Milla zu ergründen sucht, auf wessen Seite Diaz wirklich steht, erfährt sie mehr über den Verbrecherring, der vor sieben Jahren Babys aus Mexiko in die Staaten schmuggelte. Milla weiß allerdings nicht, dass die Organisation, die damals ihren Sohn entführen ließ, heute ein neues lukratives Betätigungsfeld gefunden hat: Organschmuggel. Den Drahtziehern passt es überhaupt nicht, dass Milla ihnen auf der Suche nach ihrem Sohn immer gefährlicher wird. Milla und Diaz werden schließlich selbst zu Verfolgten.

    In weiteren Rollen sind unter anderen Gundula Rapsch, Hannes Hellmann, Rudolf Martin, Leander Lichti, Nicki von Tempelhoff und Tonio Arango zu sehen. Regie führt Marcus O. Rosenmüller, der unter anderem die ZDF-Fernsehfilme "Dornröschens leiser Tod", "Die Mandantin" und "Charlotte Link: Der fremde Gast" realisierte. Produzentin ist Regina Ziegler, die Redaktion im ZDF hat Axel Laustroer. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: