ZDF

ZDF-Programmhinweis
Sonntag, 2. April 2000, 19.10 Uhr
Berlin direkt

Mainz (ots) - Moderation: Peter Ellgaard - Sorgenkind Bundeswehr - Rot-Grüne Streitthemen Studiogast: SPD-Fraktionschef Struck - Bund und Berlin streiten um den Kulturetat Montag, 3. April 2000, 9.05 Uhr Volle Kanne, Susanne Moderation: Henning Quanz Live im Studio: Raffaela Dell (Schauspielerin und ZDF-Moderatorin) Fit in den Tag: Thalasso-Algentherapie Schwerpunkt: T-Online an der Börse Einfach lecker: Zanderfilet Die Hartmanns: Taschengeld Clever einkaufen: billiger Tanken - Biodiesel Der Nächste bitte: Unser täglicher Lärm Auszeit: Freizeitparks im Test Trend: The Rock (bewegliche Kletterwand) Montag, 3. April 2000 ZDF-Morgenmagazin Wolfgang Herles gibt Buchtipps Am kommenden Montag gibt es wieder Buchtipps von und mit Wolfgang Herles im "ZDF-Morgenmagazin". Der Journalist und Leiter der Redaktion "aspekte" hat Neuerscheinungen aus dem aktuellen Frühjahrsangebot der Verlage ausgewählt, die er gegen 8.20 Uhr live im Morgenmagazin-Studio vorstellt, zwei Romane und zwei Sachbücher. "Die Augen des Mörders" von Antonio Muñoz Molina aus dem Rowohlt Verlag Hamburg. Der spanische Autor gilt als der bedeutendste Gegenwartsautor seines Landes. Sein Held ist ein Polizeiinspektor auf der Jagd nach einem Serienkiller, der bei Mondschein tötet. Polizeikollegen beobachten seine Besessenheit mit Argwohn, besonders seit sie die Gerüchte über seine Zeit als Terroristenjäger in Bilbao und als Spitzel in Francos Diensten kennen. Ein spannender Kriminalroman und ein politisches Gesellschaftspanorama aus dem Spanien von heute zugleich. "Der Zar von Brooklyn", das Romandebüt von Ulrich Schmid, erschienen im Eichborn Verlag. Der Moskauer Journalist Sascha lernt auf einer Reportagereise durch Amerika den mysteriösen Geschäftsmann und Emigranten Markow kennen. Er will den "Zar von Brooklyn" porträtieren, spürt aber bald, dass den todkranken Mann ein bedrohliches Geheimnis umgibt. Auch der ehemalige KGB und mächtige Verbrechersyndikate interessieren sich für Markow. Auf der Suche nach der Wahrheit gerät der Journalist selbst in Gefahr. "Geheime Botschaften", ein neuer Wissenschaftskrimi von Simon Singh im Hanser Verlag. Der bekannte englische Journalist schreibt über die kunstvollen Methoden zur Verschlüsselung geheimer Botschaften von der Antike bis ins Internet-Zeitalter. Das Buch bietet spannende Lektüre für Leser, die Spaß am Tüfteln haben, hinter die Kulissen historischer Ereignisse schauen wollen oder sich einfach nur um die Sicherheit ihrer persönlichen Daten sorgen. "Isaacs Sturm", ein ungewöhnlicher Tatsachenbericht von Erik Larson im S. Fischer Verlag über den "Hurrican von Galveston", der vor 100 Jahren in Texas wütete. Der amerikanische Reporter erzählt in diesem mitreißend geschriebenen Sachbuch die tragische Geschichte des Meteorologen Isaac Cline, der im Kampf gegen die verheerende Naturkatastrophe in Texas scheitert. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: