ZDF

ZDF-Programmhinweis / Sonntag, 3. August 2008, 13.02 Uhr, blickpunkt

Mainz (ots) - Sonntag, 3. August 2008, 13.02 Uhr blickpunkt mit Juana Perke Zoff an der Grenze: Polen fordert den Abriss einer nagelneuen Brücke Die neue Fußgängerbrücke zwischen dem brandenburgischen Guben und dem polnischen Gubin sollte eigentlich beide Seiten näher bringen, doch mittlerweile trennt sie die Nachbarn. 655 000 Euro hat die im letzten Dezember feierlich eingeweihte Brücke gekostet, EU-Mittel sind geflossen. Jetzt behaupten polnische Behörden, die von deutscher Seite gebaute Holzbrücke sei ein Schwarzbau und müsse abgerissen werden. Außerdem fordern sie vom westlichen Nachbarn eine Strafzahlung von 75 000 Euro. Der gutgemeinte Brückenschlag über die Neiße wird zunehmend zu einer Belastung für das deutsch-polnische Verhältnis im Grenzgebiet. Der "blickpunkt" berichtet. Frust im Kiez: Unterwegs mit den Jugendlichen von "Oberschweineöde" In Oberschöneweide sind die goldenen Zeiten schon lange vorbei. Das Viertel im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick, das auch als "Oberschweineöde" verspottet wird, war zu DDR-Zeiten ein Vorzeige-Industriegebiet, doch nach der Wende kam der Niedergang: Ehemalige Volkseigene Betriebe wurden geschlossen, aber auch viele Neuansiedlungen sind mittlerweile gescheitert. Besonders für die Jugendlichen von Oberschöneweide ist die Lage zunehmend hoffnungslos angesichts hoher Arbeitslosigkeit, Drogenproblemen und steigender Jugendgewalt. Die "blickpunkt"-Reportage begleitet Jugendliche durch ihren Alltag und zeigt die Arbeit von Streetworkern, die versuchen, den Halbwüchsigen eine Perspektive aufzuzeigen. Flucht in den Schatten: Wie Brandenburg der Hitzewelle trotzt Der Juli ist der achte Monat in Folge, der in Deutschland wärmer ist als der bisherige Mittelwert. Besonders in dieser Woche ist die große Hitze überall zu spüren: Heftige Gewitter richten zum Teil große Schäden an, Überflutungen zerstören Häuser, viele Menschen leiden unter den tropischen Temperaturen. Der "blickpunkt" berichtet, wie Brandenburg mit der Hitzewelle zurechtkommt: Wo ist der heißeste Arbeitsplatz im Land, wie ertragen alte Menschen die hohen Temperaturen, warum gibt es zurzeit keinen Ozonalarm, und wie steht es um die Waldbrandgefahr? Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: