ZDF

"Das Tor des Drachen" zum Auftakt von vier Dokumentationen über das historische China
Start von "Terra X" als neuer Dachmarke des ZDF-Dokumentationssendeplatzes am Sonntagabend

    Mainz (ots) - Mit "Das Tor des Drachen - Chinas langer Aufbruch" startet das ZDF am Sonntag, 13. Juli 2008, 19.30 Uhr, eine Reihe von vier Dokumentationen über das historische China. Zum Auftakt zeigt der Film von Christian Twente, wie sich im Isolationismus des chinesischen Kaisers eine Zivilisation entwickelte, die sich vom Rest der Welt grundlegend unterschied. An den darauffolgenden Sonntagen richtet sich der Blick zunächst zweimal in Chinas Verbotene Stadt, zum einen geht es um den "Schicksalsplan des chinesischen Kaisers", zum anderem um "die Macht der schönen Konkubine". Und zum Abschluss steht am 3. August 2008 "Gefangen in Peking - Aufstand der Boxer" auf dem ZDF-Programm.

    Mit diesen vier großen Dokumentationen über das historische China startet auch "Terra X" als neue Dachmarke des erfolgreichen Sendeplatzes am Sonntagabend um 19.30 Uhr. Die Reihe "Terra X", 1982 ins Leben gerufen, ist das Urgestein und die Keimzelle für die Kulturdokumentationen und international nachgefragten Hochglanzproduktionen aus Geschichte und Archäologie, aus Wissenschaft und Forschung, die das ZDF seit über 25 Jahren am Sonntagabend ausstrahlt.

    Der Film "Das Tor des Drachen - Chinas langer Aufbruch" schildert die Geschichte des Reichs der Mitte von den Sinnbildern der Abgrenzung - Terracotta-Armee des Ersten Kaisers, die Große Mauer, die monumentalen unterirdischen Kaisergräber - bis zu den kosmopolitischen Öffnungen zum Westen, etwa in der Tang-Dynastie im 6. und 7. Jahrhundert nach Christus, als sich China mit der Seidenstraße dem Handel öffnete.

    Die Verbotene Stadt in Beijing war ab 1421 fast 500 Jahre lang die Residenz der feudalen Dynastien Chinas und Schauplatz der kaiserlichen Zeremonien. Autor Christian Twente beleuchtet an den Sonntagen, 20. und 27. Juli 2008, jeweils um 19.30 Uhr, für das Schicksal Chinas entscheidende geschichtliche Momente: von der Regierungszeit Kaiser Yongles im 15. Jahrhundert, unter dem die Stadt erbaut wurde, bis zum Verfall des Reiches unter der Regentschaft von Cixi, der "Herrscherin hinter dem Vorhang", im 19. Jahrhundert.

    Den rückständigen Charakter des großen asiatischen Reiches spiegelt dann zum Abschluss der Reihe Tilman Remmes Film über den Boxer-Aufstand im Jahr 1900, als in Peking zwischen chinesischen

    Aufständischen und Truppen der Alliierten ein Häuserkampf tobte. Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/terrax

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle

Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: