ZDF

ZDFtheaterkanal im Juli 2008
Fernsehpremiere "Annette's Dasch-Salon" und Theater Open Air

Mainz (ots) - "Annette's Dasch-Salon" erstmalig im Fernsehen: Annette Dasch ist eine erfolgreiche Sopranistin der jungen Generation, die auch unkonventionelle Wege geht. So hat sie in ihrer Heimatstadt Berlin im Radialsystem V die Tradition der Salons wieder belebt. Aber "Annette's Dasch-Salon" ist keine durchorganisierte Veranstaltung, sondern ein lockeres Vergnügen, bei dem Freude am Singen Trumpf ist - auch beim Publikum. Hofmannsthals "Jedermann" hat bei den Salzburger Festspielen Tradition - und erscheint dank großer Regieleistungen und herausragender Besetzungen doch immer wieder neu. Mit Ulrich Tukur in der Titelrolle und Dörte Lyssewski als Buhlschaft hat Regisseur Gernot Friedel das Stück im Jahr 2000 kongenial besetzt und ihm außerdem einen "neuen" akustischen Rahmen gegeben: Die Musik zu seiner Inszenierung hat der Tiroler Komponist Werner Preisegott Pirchner komponiert. Eine deutlich jüngere Festspieltradition haben die Nibelungen-Festspiele in Worms, doch am Originalschauplatz, dem Dom zu Worms, haben sie sich schnell etabliert. Seit 2002 wird hier die Sage nacherzählt, die alles hat, was ein Bühnenspektakel braucht: harte Männer, giftige Frauen, Liebe, Sex, Politik, Betrug und Mord. Im Eröffnungsjahr spielten in der Neufassung von Moritz Rinke unter der Regie von Dieter Wedel unter anderen Mario Adorf, Maria Schrader und André Eisermann. Es ist das älteste überlieferte Theaterstück: "Die Perser" von Aischylos, ein Gesang über den großen Perserkrieg. Der Schauspieler und Regisseur Martin Wuttke nahm sich dieser Vorlage 2003 an wahrhaft historischem Orte an: unweit von Schloss Neuhardenberg in Brandenburg auf einem stillgelegten Flugplatz, dessen Untergrund das Massengrab des blutigen Endkampfes um Berlin birgt. Der älteste dramatische Kriegstext wird zu einer multimedialen Inszenierung unter freiem Himmel montiert, gespielt von Schauspielern, die für ihre Suggestivkraft bekannt sind, unter ihnen Sophie Rois und Volker Spengler. Mit der spektakulären Open-Air-Show "Mitternachtssonne" feierte der erfolgreiche "Cirque du Soleil" 2004 in Montreal seinen 20. Geburtstag. Akrobatik, Tanz, Paraden und Live-Musik machten eine der kürzesten Nächte des Jahres zur längsten. 160 Zirkusartisten und 60 Musiker beteiligten sich an dem zweistündigen Spektakel, und weit über 100.000 Zuschauer wurden Zeuge atemberaubender Artistik. Das international renommierte Reggae- und Dub-Festival "Summerjam" versammelte 2006 das Who is Who der Szene aus ganz Europa auf einer Insel im Fühlinger See bei Köln. Die Veranstalter luden nicht nur die Nachkommen der Reggae-Legenden Bob Marley und Peter Tosh nach Köln ein, sondern lockten auch mit aktuellen Formationen wie der Saian Supa Crew, Patrice, Culcha Candela und Reggae Veteran Jimmy Cliff. Mit "hamlet.net" zeigt der ZDFtheaterkanal zudem ein weiteres von fünf ausgewählten Stücken des diesjährigen Schüler-Wettbewerbs "Schüler spielen Shakespeare". Der von der Theatergruppe am Goethe-Gymnasium Schwerin TaGGS eigenständig erarbeitete Shakespeare-Stoff warf für die Schüler eine Vielzahl von Fragen auf über Verstrickungen in einem Netz aus Macht, Pflichterfüllung und persönlichen Interessen. Der digitale ZDFtheaterkanal sendet täglich von morgens 9.00 bis nachts 2.00 Uhr. Die einzelnen Programme werden innerhalb eines Monats an unterschiedlichen Wochentagen und auf teilweise unterschiedlichen Sendeplätzen wiederholt. Weitere Informationen unter www.zdftheaterkanal.de/fernsehen Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: