ZDF

ZDF-Intendant Markus Schächter zum Tod des Produzenten Bernd Burgemeister: "Ein großer Verlust für den deutschen Film und das deutsche Fernsehen"

    Mainz (ots) - Tiefe Bestürzung hat die Nachricht vom Tod des Münchener Filmproduzenten Bernd Burgemeister im ZDF ausgelöst. Der 63-jährige Geschäftsführende Gesellschafter der Münchener TV-60 Filmproduktion und Vorsitzende des Bundesverbandes Deutscher Fernsehproduzenten war in den Siebziger Jahren im ZDF als Assistent der Programmdirektion tätig und hat danach als Produzent eine Vielzahl von Fernsehfilmen und großen Mehrteilern wie "Tim  Thaler", "Silas", "Jack Holborn", "Patrick Pacard" und "Anna" sowie Fernsehreihen wie "Anwalt Abel" für das ZDF geschaffen.

    ZDF-Intendant Markus Schächter nannte Burgemeister "einen der herausragenden deutschen Film- und Fernsehproduzenten, der alle Facetten seines Berufes von der Pike auf gelernt hat und der mit dem ZDF und für das ZDF mehrere Jahrzehnte lang Fernsehgeschichte geschrieben hat. Sein Tod ist ein großer Verlust für den deutschen Film und das deutsche Fernsehen".

    ZDF-Programmdirektor Dr. Thomas Bellut sagte: "Bernd Burgemeister war für das ZDF ein wichtiger Partner als Vertreter der Produzenten, aber vor allem eine von mir sehr geschätzte Persönlichkeit in unserer langjährigen Zusammenarbeit, der wir zu großen Teilen den hohen Qualitätsstandard im deutschen Fernsehen zu verdanken haben." Hans Janke, der Fernsehspielchef des ZDF: "Bernd Burgemeister verband große Erfahrung und enorme Tatkraft mit unbeirrt scharfem Qualitätsbewusstsein, Standfestigkeit mit diplomatischem Geschick, Autorität mit Menschenfreundlichkeit - er war ein Produzent von Format und Bedeutung und ein sehr besonderer Mann. Er wird tatsächlich fehlen."

    Mainz, 23. Juni 2008 ZDF Pressestelle

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle

Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: