ZDF

Bis zu 26,28 Millionen Fußballfans sahen in der Schlussphase Deutschlands Niederlage gegen Kroatien
Bis zu 14,95 Millionen ZDF-Zuschauer beim EM-Spiel Österreich - Polen

    Mainz (ots) - Bis zu 26,28 Millionen Fußballfans sahen live im ZDF die Schlussphase des zweiten EM-Spiels der deutschen Nationalmannschaft gegen Kroatien. Über die gesamte Spielzeit hatten 22,78 Millionen ZDF-Zuschauer die 1:2-Niederlage live verfolgt - bei einem Marktanteil von 76,3 Prozent. Und auch im Anschluss an das deutsche Spiel blieb die Fußball-Begeisterung den Fernsehzuschauern erhalten. In der Spitze bis zu 14,95 Millionen Zuschauer verfolgten die Partie Österreich - Polen. Über die gesamte Spielzeit sahen 13,11 Millionen ZDF-Zuschauer das für das letzte Vorrundenspiel der deutschen Elf wichtige Spiel.

    Das erste EM-Spiel des deutschen Teams, den 2:0-Sieg über Polen, hatten am vergangenen Sonntagabend 23,66 Millionen Zuschauer live im ZDF verfolgt, bei einem Marktanteil von 69,6 Prozent. In der Schlussphase hatten dabei bis zu 25,99 Millionen Fußballfans dem deutschen Sieg entgegengefiebert. Zu den 23,66 Millionen Zuschauer, die das EM-Spiel gegen Polen zuhause sahen, kamen noch 6,45 Millionen Zuschauer hinzu, die die Partie bei Public Viewings verfolgten. Nach einer Repräsentativumfrage der ZDF-Medienforschung haben von denjenigen, die mindestens eines der vier Spiele am EM-Eröffnungswochenende gesehen haben, 15 Prozent die Spiele "mal oder nur woanders" gesehen. Besonders bei den jungen Zuschauern bis 29 Jahre haben 40 Prozent mindestens eines der vier EM-Spiele nicht zuhause gesehen.

    Und auch am zweiten Wochenende der Fußball-Europameisterschaft 2008 können sich die Zuschauer wieder auf spannende Spiele live im ZDF freuen: Am Samstag, 14. Juni 2008, 20.45 Uhr, steht die Partie Griechenland - Russland auf dem Programm. Und am Sonntag, 15. Juni 2008, 20.45 Uhr ist die für den Viertelfinaleinzug entscheidende Begegnung zwischen Türkei und Tschechien zu sehen. Die Parallelpartie zwischen Schweiz und Portugal strahlt der digitale ZDFinfokanal aus.

    Am Samstag begrüßen Johannes B. Kerner, Jürgen Klopp und Urs Meier die ZDF-Zuschauer ab 20.15 Uhr live aus dem ZDF-EM-Studio auf der Seebühne in Bregenz. Live-Reporter der Partie Griechenland - Russland ist Thomas Wark. Am Sonntag startet das ZDF EM Studio um 19.25 Uhr. Reporter des EM-Spiels im ZDF ist Béla Réthy, Thomas Wark kommentiert die Parallelpartie im ZDFinfokanal.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/zdffussballem

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle

Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: