ZDF

ZDF bannt mit Zeitgeschichte Millionen vor den Bildschirm
Neue Reihe "Hitlers Kinder" erfolgreich gestartet

    Mainz (ots) - "Hitlers Kinder", die neue ZDF-Reihe über die Jugend
im Dritten Reich, verzeichnete mit dem ersten Film "Verführung" am
14. März 2000 trotz starker Konkurrenz durch die
Fußball-Champions-League eine Einschaltquote von 4,6 Millionen und
12,6 Prozent Marktanteil. "Aufklärung braucht Reichweite ", freut
sich Guido Knopp über die Akzeptanz beim Publikum "Unsere weltweite
Recherchearbeit hat sich ausgezahlt: Das Bildmaterial und die
Zeitzeugen vermitteln ein authentisches Bild dieser 'verlorenen'
Generation."
    
    Auch die beiden anderen zeitgeschichtlichen Sendungen des späten
Abends hatten einen zweistelligen Marktanteil von 11,1 Prozent. Die
"37°"-Sendung "Geheimsache Lebensborn - Im SS-Heim geboren - wo sind
die Eltern?" sahen von 22.15 Uhr an 2,41 Millionen Zuschauer. Auch
die gute Quote der Reihe "Hitler - eine Bilanz" mit der Folge "Hitler
- der Privatmann" auf dem Sendeplatz "The History Channel" um 0.35
Uhr zeigt, dass die zeitgeschichtlichen Produktionen des ZDF beim
Fernsehpublikum einen hohen Stellenwert einnehmen.
    
    1997 wurde es noch als gewagtes Experiment angesehen,
Zeitgeschichte in der Prime time um 20.15 Uhr auszustrahlen.
Mittlerweile sind diese Dokumentationen am Dienstagabend längst zur
Programm-Marke avanciert und finden immer wieder ein
Millionenpublikum und einen zweistelligen Marktanteil.
    
    Die nächste Folge von "Hitlers Kinder" mit dem Titel "Hingabe"
über den Bund Deutscher Mädel (BDM) ist am kommenden Dienstag, 21.
März 2000, 20.15 Uhr, im ZDF zu sehen.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: