ZDF

Hauptschulklasse gewinnt mit Gedichten Victor-Klemperer-Preis 2008 / ZDF unterstützt erneut Wettbewerb für Toleranz und Demokratie

Mainz (ots) - Der erste Preis des Victor-Klemperer-Jugendwettbewerbs 2008 geht an 20 Schüler der Thomä-Hauptschule Soest in Nordrhein-Westfalen. Die Neuntklässler überzeugten die Jury mit einem Gedichtband, in dem sie eindrucksvoll persönliche Erlebnisse mit Gewalt oder Mobbing schildern. Die Preisverleihung findet am Dienstag, 10. Juni 2008, in Berlin statt. Initatioren des Wettbewerbs sind die Dresdner Bank, das ZDF und das Bündnis für Demokratie und Toleranz. ZDF-Moderatorin Maybrit Illner führt durch das Programm. Folgende Laudatoren sind dabei: die Modedesignerin Jette Joop, die Schauspielerin Jennifer Ulrich und der Musiker Nosliw. Den zweiten Hauptpreis erhält die Film-AG der Janusz-Korczak-Gesamtschule in Bottrop, Nordrhein-Westfalen. In einem Kurzfilm vergleichen die Schüler die von Kriegen geprägte Geschichte Europas mit ihrem eigenen Schulalltag. ZDF-Intendant Markus Schächter: "Die Preisträger setzen sich in ihrem Kurzfilm für ein friedvolles Europa ein. Sie geben mithilfe des Mediums ihre eigene Begeisterung für das Projekt an die Zuschauer weiter." Der dritte Preis geht an zwei Schülerinnen des Elbe-Gymnasiums Boizenburg in Mecklenburg-Vorpommern, die einen Projekttag zum Thema Rechtsextremismus an ihrer Schule organisiert haben. Am diesjährigen Victor-Klemperer-Wettbewerb hatten rund 6.000 Jugendliche teilgenommen, die 550 Arbeiten einschickten. Die ersten drei Gewinnerteams können sich über Studienreisen nach Prag, Straßburg und Krakau freuen. Mit bislang mehr als 95.000 Teilnehmern ist der Victor-Klemperer-Jugendwettbewerb der größte Wettbewerb seiner Art. Die Dresdner Bank, das ZDF und das Bündnis für Demokratie und Toleranz haben den Wettbewerb im Jahr 2000 als Reaktion auf die steigende Anzahl rechtsradikaler Straftaten ins Leben gerufen. Namensgeber des Wettbewerbs ist der Dresdner Romanistik-Professor Victor Klemperer. In seinen Tagebüchern dokumentierte Klemperer die eigene Ausgrenzung aus der Gesellschaft während der Zeit des Nationalsozialismus. Die Preisverleihung wird am Mittwoch, 11. Juni 2008, ab 17.00 Uhr in PHOENIX ausgestrahlt. Außerdem berichten die aktuellen Sendungen des ZDF darüber. Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: