ZDF

Pressemitteilung
"ZDF-Morgenmagazin" ab 20. März aus dem ZDF-Hauptstadtstudio
Neue Studiodekoration und neues grafisches Erscheinungsbild

Mainz (ots) - Ab 20. März 2000 sendet das "ZDF-Morgenmagazin" mit neuer Studiodekoration und neuem grafischem Erscheinungsbild aus dem Studio 1 des ZDF-Hauptstadtstudios im Zollernhof. Der Umzug aus den Berliner Bufa-Studios in Tempelhof nach Berlin-Mitte ins Zentrum der Hauptstadt wurde für eine gründliche Renovierung der Sendung genutzt. "Nach fast acht Jahren 'Morgenmagazin' war das notwendig", sagt Redaktionsleiterin Bettina Schausten. "Jetzt wird alles heller, frischer und zeitgemäßer. Wir haben Frühjahrsputz gemacht." Das neue Studio im Zollernhof bietet für den Neuanfang die besten Voraussetzungen. Modernste Bild- und Lichttechnik, vor allem aber die Lage des Studios Unter den Linden sollen Impulse auch für das Programm geben. "Viele unserer politischen Interviewgäste, die früher in die Sendung zugeschaltet werden mussten, haben jetzt die Möglichkeit, schon auf dem Weg zur Arbeit im 'ZDF-Morgenmagazin' vorbeizuschauen", so Bettina Schausten. Und auch die renommierten Berliner Hotels, in denen Prominente aus Kultur und Showbusiness gerne residieren, liegen in unmittelbarer Nähe. "Wir hoffen, dass wir viele Gäste auf dem "Morgenmagazin"-Sofa begrüßen können". Künftig sollen häufiger wichtige Themen des Tages "live vor Ort" umgesetzt werden - mit "Morgenmagazin"-Reportern, die im Land unterwegs sind. Das Wirtschaftsressort wird noch intensiver vom Auf und Ab an der Börse berichten. Und die Sportberichterstattung im "Morgenmagazin", die sich bereits auf die Großereignisse des Jahres, Fußball-EM und Olympische Spiele in Sydney, vorbereitet, bekommt mit prominenten Sportlern für Einschätzungen und Analysen Verstärkung. Grundsätzlich soll sich an Konzept und Mischung der Sendung aber nichts ändern. ZDF-Chefredakteur Klaus Bresser: "Das "ZDF-Morgenmagazin" ist mit seiner Mischung aus Politik und Wirtschaft, Sport und Kultur ein Erfolgsprogramm. Die Zuschauer wissen, dass sie hier über aktuelle Ereignisse und alles, was für den kommenden Tag von Bedeutung ist, kompetent und sachlich informiert werden. Das Ganze nicht bierernst, sondern in lockerer Präsentation - wie es ein Morgenprogramm erfordert." Hauptmoderatoren der Sendung bleiben Cherno Jobatey und Patricia Schäfer. Einige Wochen im Jahr moderieren Christian Sievers und Redaktionsleiterin Bettina Schausten. Die "Frühschicht" von 5.30 bis 7.00 Uhr übernehmen nach wie vor Juliane Hielscher und Michael Bartsch. Im Wirtschaftsressort bleibt es bei Stefanie Barrett und Frank Bethmann. Die Gesichter des Sports sind Thomas Skulski und - seit Januar - Jana Thiel. Junge Leute als Moderatoren und Programm-Macher - auch das gehört zum Konzept des "ZDF-Morgenmagazins". 1999 war das öffentlich-rechtliche Frühprogramm von ZDF und ARD mit mehr als 22 Prozent Marktanteil am Morgen Marktführer vor der privaten Konkurrenz. Die Zuschauerzahlen sind seit dem Start des "Morgenmagzins" im Juni 1992 kontinuierlich gestiegen. Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bereitstellung.zdf.de/versand/morgenmagazin ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: