ZDF

ZDF-Programmhinweis
Samstag, 21. Juni 2008, 14.00 Uhr
Frauenarzt Dr. Markus Merthin
Samstag, 28. Juni 2008, 14.00 Uhr
Frauenarzt Dr. Markus Merthin
Vorbereitungen

Mainz (ots) - Samstag, 21. Juni 2008, 14.00 Uhr Frauenarzt Dr. Markus Merthin Ein besonderer Tag für Dr. Markus Merthin: Er übernimmt zu seiner Praxis noch Belegbetten in einer Klinik. Allerdings für ihn noch lange kein Grund, eine große Feier zu veranstalten, wie seine Frau das geplant hatte . . . Unerwartet wird es aber auch ein schmerzlicher Tag: Mechthild, eine gute Bekannte der Merthins, bringt ein gesundes Mädchen zur Welt, stirbt aber kurz nach der Entbindung. Da der Vater des Kindes vorerst nicht zu erreichen ist und, wie sich später herausstellt, dem Kind kein Zuhause geben kann, fühlen sich die Merthins mit in der Verantwortung für die Zukunft von Klein-Mechthild. Der Hoffnung ihrer Tochter Heinke, das Baby in die Familie aufzunehmen, wollen sie allerdings nicht entsprechen. Sie sehen sich angesichts ihrer beruflichen Anspannung und den Problemen in ihrer Ehe nicht in der Lage, dem Kind das zu geben, was es braucht. Eine Intrige Heinkes bringt das Baby dann doch ins Haus. Allerdings nur vorübergehend, denn die Familie von Mechthilds Schwester, Linde Schönherz, ist nach anfänglichem Zögern bereit, die kleine Mechthild aufzunehmen und ihr ein wirkliches Heim zu geben. Über Gebühr engagiert sich Dr. Merthin auch für Frau Henninger, als er spürt, dass sie von ihrem Mann misshandelt wurde. Obwohl Merthin das ungeborene Kind nicht mehr retten kann, bleibt für die Familie Henninger ein kleines Fünkchen Hoffnung für die Zukunft . . . 1 Pilot und 52 Folgen werden samstags wiederholt Samstag, 28. Juni 2008, 14.00 Uhr Frauenarzt Dr. Markus Merthin Vorbereitungen Zwei Patientinnen beschäftigen Merthin besonders: die hochschwangere Fatima, Putzfrau in der Praxis, und Suse, sie wird von Heinke in die Praxis "geschleppt". Suse ist es oft schlecht, und schließlich hat sie es ihrer besten Schulfreundin offenbart: Sie wird wohl schwanger sein. Merthin kann die Diagnose nur bestätigen. Doch was nun? Suse möchte ihren Freund Thomas aus der Entscheidung für oder gegen das Kind ganz heraushalten. Merthin besteht auf einem Gespräch mit den Eltern, bevor Suse sich gegen das Kind entscheidet. Er ist auch bereit, Suse dabei zu unterstützen. Erst einmal aber versucht Suse als Heinkes Gast in der Villa Merthin mit sich selbst ins Reine zu kommen . . . Eine extravagante Fotoreporterin sorgt in der Klinik für Aufregung: Sie hat eine ganze Fotoausrüstung aufgebaut und will so ihre eigene Entbindung dokumentieren . . . Samstag, 28. Juni 2008, 14.45 Uhr Freunde fürs Leben Dramatische Rettungsaktion am idyllischen Ostseestrand. Drei junge Ärzte bemühen sich verzweifelt, den bewusstlosen Walter Leibrecht wieder zu beleben. Doch was sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen: Es war kein Badeunfall, der 70-jährige Walter hat versucht sich das Leben zu nehmen. Seine Praxis ist bankrott, und die Bank hat ihm die Hypothek gekündigt. Walter Leibrecht überlebt. Am Krankenbett seines todkranken Freundes Heinrich Turm trifft er unverhofft auf einen seiner drei Lebensretter. Der Internist Stefan Junginger arbeitet hier als Arzt in der Notaufnahme. Spontan bietet Walter ihm seine Praxis zum Kauf an. Stefan reagiert zögerlich, denn er weiß nicht, wie er eine Million Mark auftreiben soll. Und so versucht Walter sein Glück bei den anderen Lebensrettern: bei Daniel Holbein, einem idealistischen Kinderarzt aus reichem Haus, und dem Gynäkologen Bernd Rogge, einem auf Stil bedachten Yuppie. Doch auch sie wissen nicht, wie sie die Summe alleine aufbringen sollen. Erst Bernds Freundin, die verheiratete Baronin Birgit von Teuffel, hat den rettenden Einfall: Gemeinschaftspraxis heißt das Lösungswort ... Walter Leibrecht gibt sich die Schuld am Tod seines Freundes Heinrich Turm. Und zu allem Überfluss hat seine langjährige Srechstundenhilfe Renate Paulus massiven Ärger mit der Krankenkasse. Im guten Glauben, ihm zu helfen, hat Renate in Walters Namen Krankenscheine unterschrieben und Rezepte ausgestellt. Walter sieht keine Perspektive mehr. Wieder kommen die Ärzte Junginger, Rogge und Holbein in letzter Minute. Sie wollten den alten Herrn mit einem gemeinsamen Essen überraschen, um ihm ihren Entschluss mitzuteilen, seine Praxis gemeinsam zu übernehmen. In rasender Fahrt wird Walter ins Krankenhaus transportiert. Am nächsten Tag steht eine unerwartete Besucherin an Walters Krankenbett: Marlies Holbein, die Mutter von Daniel, eine reiche, attraktive Witwe. Sie hatte ursprünglich selbst auf die Villa von Walter spekuliert. Nun bietet sie ihm ihre Hilfe an. 1 Pilot und 99 Folgen werden wiederholt Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: