ZDF

Der Tod meiner Schwester: Psychologischer Thriller mit Désirée Nosbusch, Bernadette Heerwagen und Jan-Gregor Kremp als ZDF-Fernsehfilm der Woche

Mainz (ots) - Südafrika ist der Schauplatz des psychologischen Thrillers "Der Tod meiner Schwester", den das ZDF am Montag, 26. Mai 2008, 20.15 Uhr als "Fernsehfilm der Woche ausstrahlt. Désirée Nosbusch, Bernadette Heerwagen und Jan-Gregor Kremp beeindrucken in diesem dramatisch-sensiblen Film von Regisseur Miguel Alexandre. Als die 38-jährige Architektin Caroline Hartmann (Désirée Nosbusch) erfährt, dass ihre jüngere Schwester Nina in Südafrika ums Leben gekommen ist, reist sie nach Kapstadt. Caroline empfindet, dass sie etwas gut zu machen hat, denn die Schwestern litten beide unter den Folgen einer tyrannischen väterlichen Erziehung und machten sich gegenseitig das Leben schwer. Laut Polizei ist Nina nachts im Gebirge nach einem Autocrash einen Felsen hinabgestürzt. Caroline ist überrascht, dass ihre Schwester den neuen Freund Sven de Boer (Jan-Gregor Kremp) so schnell geheiratet hatte. Sven hat den dunkelhäutigen Manager Ngomo zum Feind, der ihn beschuldigt, den Tod seines Neffen verursacht zu haben. Caroline vermutet, dass Ngomo Nina tötete, um seinem Feind das Liebste zu nehmen. Doch gleichzeitig bekommt Caroline heraus, dass Sven inzwischen mit der Nachtclub-Tänzerin Chantal (Bernadette Heerwagen) liiert ist, die auch mit Ngomo befreundet ist. Caroline ahnt bald, dass sie nur von ihr erfahren kann, warum ihre kleine Schwester tot ist. Doch Chantal lehnt die "Businessfrau" ab, die vom wahren Leben keine Ahnung hat. Caroline spürt, dass die junge Frau in vielen Charakterzügen ihrer Schwester ähnlich ist und will die Fehler vermeiden, die das Verhältnis zu Nina vergiftet haben. Je näher sie sich kommen, desto mehr rückt Caroline der Wahrheit über Ninas Tod näher und gerät selbst in größte Gefahr. Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/dertodmeinerschwester Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: