ZDF

Pressemitteilung
Verhängnisvolle Verbindungen, seelische Abgründe: ZDF-Samstagskrimi "Bella Block - Blinde Liebe"

Mainz (ots) - Mord oder Selbstmord ist die Frage, die Bella Block diesmal kaum zu beantworten imstande ist. Denn die Frauenleiche, die aus einem Seitenkanal der Alster gezogen wurde, ist nur noch an einem Feuermal zu identifizieren. Langwierige Recherchen führen die Kommissarin über die Lebensgefährtin des Opfers zu seltsamen Verstrickungen mit einem Mann - und mitten hinein in Abhängigkeiten, Geldgier und Ausbeutung von "blinder Liebe". "Bella Block - Blinde Liebe" ist auch der Titel des ZDF-Samstagskrimis am 11. März 2000, 20.15 Uhr, bei dem erstmals eine Frau Regie führte. Die erfolgreiche Regisseurin Sherry Hormann ("Irren ist männlich") gelang eine ungewöhnliche, sehr eigene und lockere Inszenierung, die auch Raum zum Schmunzeln lässt. An der Seite der facettenreichen Hannelore Hoger in der Rolle der "Bella Block" sorgen Julia Schmidt als einfältige Biggi sowie Natalia Wörner und Martin Wuttke als ungewöhnliches Paar für Spannung und Rührung. Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bereitstellung.zdf.de/versand/blindeliebe ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: