ZDF

ZDF-Programmhinweis
Mittwoch, 21. Mai 2008, 22.45 Uhr
auslandsjournal
mit Ina Baltes

    Mainz (ots) - Mittwoch, 21. Mai 2008, 22.45 Uhr

    auslandsjournal mit Ina Baltes Themen u.a. :China nach der Katastrophe

    14.28 Uhr Ortszeit in China: Die Sirenen heulen, ein Land hält inne. In Peking stehen Tausende Menschen auf dem Tiananmen-Platz, die meisten von ihnen tragen Schwarz. Sie trauern um die Opfer des Erdbebens, gedenken jener, die der Katastrophe nicht entfliehen konnten, und hoffen für diejenigen, die noch immer unter den Trümmern verschüttet liegen. Eine Woche ist es her, dass sich die Katastrophe ereignete. Selbst in Peking, obwohl 1500 Kilometer vom Epizentrum entfernt, bebte am vergangenen Montag die Erde, Menschen liefen angsterfüllt auf die Straßen.

    In Sichuan, der am stärksten betroffenen Provinz, sind Orte und Infrastruktur komplett zerstört: Häuser stürzten in sich zusammen und begruben Zehntausende unter sich. Diejenigen, die sich retten konnten, sind nun obdachlos. Regierungschef Wen Jiabao reiste umgehend in den Südwesten des Landes, 54.000 Soldaten wurden von der chinesischen Regierung in die Krisengebiete entsandt. Das Erdbeben wird als das schlimmste seit der Staatsgründung Chinas bezeichnet.

    Nach der Verwüstung drohen nun weitere Gefahren: Seuchen, die sich aufgrund schlechter hygienischer Bedingungen sowie fehlendem sauberem Wasser rasant ausbreiten können. Außerdem Überflutungen, wie beispielsweise in der Region Beichuan: Dort steigt das Wasser in einem aufgestauten See stetig und der Damm könnte brechen. Durch Erdrutsche und Schlammlawinen sind bereits am Wochenende mehr als 200 Menschen verschüttet worden.

    ZDF-Korrespondent Johannes Hano berichtet seit einer Woche aus der Region Beichuan, wo Soldaten, Helfer und Ärzte noch immer versuchen, Überlebende aus den Trümmern zu retten und Opfer zu versorgen. Besonders beeindruckend sei die Solidarität und Hilfsbereitschaft unter den Überlebenden.

    Weitere Themen: Die Macht des Wortes - Eine libanesische Journalistin kämpft für Freiheit und Frieden TÜV auf Türkisch - Die Türkei führt KFZ-Kontrolle nach deutschem Vorbild ein

    Rückfragen bitte an die Redaktion des "auslandsjournals", Ina Baltes Tel.: 06131/ 70-2985 und Andrea Gries Tel.: 06131/ 70-2838.

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: