ZDF

ZDF-Pressemitteilung
"ZDF.doku" - der neue Reportage- und Dokumentationskanal in ZDF.vision
Programmkanal startet mit der erfolgreichen ZDF-Doku-Serie "Frankfurt Airport"

    Mainz (ots) - Am 1. April 2000 startet das ZDF seinen digitalen
Reportage- und Dokumentationskanal ZDF.doku. Neben ZDF.info, dem
Ratgeber- und Servicekanal, und dem ZDF Theaterkanal ist ZDF.doku das
dritte eigenständige und exklusiv für die digitale Welt veranstaltete
Programmangebot des Senders.
    
    Einzigartig und nur bei ZDF.doku: Als Aufmacher gibt es zum Beginn
der Hauptsendezeit um 20.00 Uhr die "Tages-Doku", eine Reportage-
oder Dokumentationsreihe mit täglich neuer Folge. Weiteres Highlight
im Programmangebot: der Thementag, bei dem sich einen Tag lang in
ZDF.doku alles nur um ein Thema dreht.
    
    Digitalseher können sich gleich in der ersten Sendewoche auf ganz
besondere Glanzpunkte im Programm freuen: Vom 1. April an wiederholt
ZDF.doku täglich um 20.00 Uhr eine Folge der erfolgreichen Doku-Serie
"Frankfurt Airport", die im Sommer vergangenen Jahres im
ZDF-Hauptprogramm ausgestrahlt wurde. Noch einmal können die
Zuschauer miterleben, wie sich im Frankfurter Flughafen Menschen
begegnen, sich Schicksale an einem Schauplatz kreuzen, der von
Hightech bis Kunstausstellung, von gigantischer Architektur bis
Baustelle alles zu bieten hat. In fünf Folgen entsteht das Bild eines
ungewöhnlichen Mikrokosmos - informativ und journalistisch präzise,
vor und hinter den Kulissen.
    
    Premierenfieber auch bei ZDF.doku: Vor der Ausstrahlung im
ZDF-Hauptprogramm am Dienstag, 4. April, 23.00 Uhr, präsentiert der
Kanal am Samstag, 1. April, und am Sonntag, 2. April, jeweils um
20.45 Uhr die ZDF-Dokumentation "Big Brother überall -
Videoüberwachung gegen Verbrecher" von Egmont R. Koch und Michael
Wech. Big Brother is watching you... - Pilotprojekte zur
Videoüberwachung laufen in ganz Deutschland. Doch die Maßnahme ist
nicht unumstritten. Von der Polizei befürwortet, fürchten Kritiker
einen schwerwiegenden Eingriff in die Privatsphäre der Bürger.
    
    Und noch ein Ausblick: Am Sonntag, 9. April, ist "Zukunfts-Tag" in
ZDF.doku. Einen ganzen Tag lang widmet sich ZDF.doku nur einem Thema:
der Zukunft unseres Planeten. Welche Gefahren und Risiken,
Möglichkeiten und Potenziale liegen in ihr verborgen?
    
    Reportagen und Dokumentationen sind Kernelemente des
ZDF-Programms. Der Sender verfügt gerade auf diesem Gebiet nicht nur
über international anerkannte Kompetenz, sondern auch über
umfassendes Programm-Material: Zum einen bietet das Archiv eine Fülle
von herausragenden und preisgekrönten Filmen, zum anderen garantiert
die Fortschreibung der Programmleistungen im Bereich Reportage und
Dokumentation sowie die Etablierung neuer Sendeformen im
ZDF-Hauptprogramm, wie etwa der "Doku-Serie ", auch in Zukunft ein
umfangreiches Programmvermögen, dem ZDF.doku als Forum dienen soll.
Der neue Kanal will die Meinungsbildung fördern, ein Forum zur
Vermittlung von Fakten und Hintergründen sein, Einblicke in
Zusammenhänge vermitteln und Entwicklungen aufzeigen.
    
    Feste Kategorien, unter denen Sendungen gleicher Programmfarbe
zusammengefasst sind, erleichtern dem Zuschauer die Orientierung:
"Rückblende" ist auf zeitgeschichtliche Dokumentationsreihen
focussiert und liefert mit Reportagen und Dokumentationen früherer
Jahre einen Einblick in die Schätze des ZDF-Archivs. In "Profile"
werden bekannte und weniger bekannte Menschen mit ihren Erfahrungen
und Meinungen in den Mittelpunkt gestellt. "Ansichten" liefert
Diskussion und Interview pur. In "Forum" werden aktuelle Themen in
mehreren Einzelbeiträgen in einem größeren Kontext beleuchtet und
hinterfragt. "Urteile" bietet in unterschiedlichen Formaten
Fallstudien aus der juristischen Praxis.
    
    ZDF.doku sendet täglich von 14.00 Uhr bis 9.00 Uhr am nächsten
Morgen. Die zeitversetzte Ausstrahlung des Programms macht den
Zuschauer unabhängig von einmaligen, festen Sendezeiten und
ermöglicht es ihm, den Zeitpunkt, wann er eine Reportage,
Dokumentation, Diskussionsrunde oder einen Gerichtstermin sehen
möchte, selbst festzulegen.
    
    Das Programm von ZDF.doku wird wöchentlich aktualisiert. Der
aktuelle Programmablauf kann im Internet unter www.zdf-vision.de oder
im ZDF.text auf den Seiten 885 und 886 nachgelesen werden. Neueste
Informationen zu ZDF.vision sowie zum Programm von ZDF.info und
ZDF.doku bietet außerdem der elektronische Newsletter von ZDF.vison,
den interessierte Zuschauer kostenlos abonnieren können
(mailto:ZDF.Vision@zdf.de.).
    
    Zum digitalen Bouquet des ZDF gehören außerdem 3sat, ARTE,
Kinderkanal, PHOENIX, EuroNews, Eurosport und ein Programm des ORF.
Dazu kommen die öffentlich-rechtlichen Hörfunkprogramme
Deutschlandfunk und DeutschlandRadio Berlin, der digitale Datendienst
ZDF.digitext sowie der EPG, der elektronische Programmführer des ZDF.
    
    Sowohl ZDF.doku als auch ZDF.info und ZDF Theaterkanal, aber auch
die sogenannten Gastsender EuroNews und Eurosport bieten den
Zuschauern ein thematisch konsistentes Programm. Sie unterstützen die
Informations- und Kulturkompetenz des ZDF und erweitern so die
Palette bereits vorhandener Kanäle wie Phoenix, Kinderkanal und arte,
die ebenfalls auf spezifische Zielgruppen zugeschnitten sind. Rund um
die Uhr sind sie ein fester Anlaufpunkt für die Zuschauer, die ein
ganz bestimmtes Angebot genau dann finden möchten, wenn sie Zeit
dafür haben. Das ZDF trägt damit den sich verändernden
Sehgewohnheiten der Zuschauer in der digitalen Welt Rechnung.
    
    Für den Empfang von ZDF.vision im Breitbandkabelnetz ist zur Zeit
von der Deutschen Telekom AG die sogenannte d-Box zugelassen. Dieses
Gerät kann im Handel gekauft oder gemietet werden. Eine Anmietung ist
jedoch nur in Verbindung mit einem Abonnement von Pay-TV-Programmen
möglich. ZDF.vision wird im Kabel bundesweit auf Sonderkanal 32
eingespeist.
    
    Zuschauer mit Satellitenempfang können unter Set-Top-Boxen
verschiedener Hersteller wählen. Wer bereits eine Set-Top-Box hat,
muss in dem Gerät einmalig einen neuen automatischen Kanalsuchlauf
starten, um ZDF.doku empfangen zu können.
    
    Die Empfangsparameter von ZDF.vision können auch manuell
eingegeben werden. Sie lauten:
    
    ASTRA 1G auf 19,2° Ost (1E-Frequenzband)
    Transponder 77
    Frequenz  11,9535 GHz
    Polarisation horizontal
    FEC 3/4
    Symbolrate 27,5  
    (id 28016 - Video-PID 1110 - Audio-PID 1120)
    
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: