ZDF

Start zur Wahl von "Unsere Besten - Olympische Momente"
Vom 16. Mai bis 6. Juni 2008 Stimmabgabe unter www.unserebesten.zdf.de

    Mainz (ots) - Start zur Wahl von "Unsere Besten - Olympische Momente": Ab Freitag, 16. Mai 2008, können die Zuschauer online unter www.unserebesten.zdf.de oder per Postkarte an das ZDF über die Highlights aus der Geschichte der Olympischen Sommerspiele abstimmen. Bis zum 6. Juni 2008 werden die Favoriten bestimmt, die in den bisherigen 112 Jahren der Olympischen Spiele der Neuzeit bei den Zuschauern unvergessen sind.

    Zum Start der Abstimmungsphase hat das ZDF eine Liste mit 120 Vorschlägen großer Olympischer Momente zusammengestellt, die den Teilnehmern dieser "Unsere Besten"-Aktion einen Überblick über die Fülle eindrucksstarker Ereignisse bei den Sommerspielen seit 1896 gibt (siehe unten).

    Johannes B. Kerner präsentiert am Freitag, 25. Juli 2008, 21.15 Uhr in einer großen ZDF-Show aus Berlin die 50 Olympischen Momente, für die sich das Publikum entschieden hat. Im Studio kommentieren prominente Gäste das Ergebnis und berichten von ihren eigenen Olympischen Momenten.

    Das erfolgreiche ZDF-Format "Unsere Besten" startet mit der Frage nach den größten Olympischen Momenten in die zwölfte Runde. Zuvor hatten die ZDF-Zuschauer bereits den "größten Deutschen", das Lieblingsbuch der Deutschen, den Sportler des Jahrhunderts, die größte Erfindung, den Jahrhunderthit, den besten deutschen Fußballer, den Lieblingsort der Deutschen, sowie den Lieblingsschauspieler, den Lieblingskomiker, den besten Musikstar aller Zeiten und den größten Fernsehmoment ermittelt.

    Die Vorschlagsliste des ZDF: 1. Vater der Spiele: Pierre de Coubertin ruft die Olympischen Spiele der Neuzeit ins Leben. (Olympische Spiele 1896 in Athen) 2. Erster Olympiaheld: Spyridon Louis (GRE) gewinnt den ersten Marathon. (Olympische Spiele 1896 in Athen) 3. First Lady: Charlotte Cooper (GBR) gewinnt im Tennis als erste Frau olympisches Gold. (Olympische Spiele 1900 in Paris) 4. Marathon-Drama: Dorando Pietri (ITA) fällt mehrmals, bevor ihn Helfer ins Ziel stützen. Sein Marathon-Sieg wird ihm aberkannt, er bekommt einen Ehrenpokal. (Olympische Spiele 1908 in London) 5. Olympischer Tarzan: Dreimal Schwimmgold für Johnny Weissmüller (USA). Dank seines Körpers wird er "Tarzan" und noch berühmter. (Olympische Spiele 1924 in Paris) 6. Der fliegende Finne: Läufer Paavo Nurmi (FIN) erkämpft fünf Goldmedaillen bei unterschiedlichen Langstreckenläufen. (Olympische Spiele 1924 in Paris) 7. Erst die Enten: Ruderer Henry Pearce (AUS) lässt Enten vorbei und gewinnt trotzdem Gold. (Olympische Spiele 1928 in Amsterdam) 8. Held von Berlin: Jesse Owens (USA) triumphiert mit viermal Gold in der Leichtathletik. (Olympische Spiele 1936 in Berlin) 9. Die "Blonde He": Die jüdische Fechterin Helene Mayer (GER), Olympiasiegerin in Amsterdam, ertrotzt sich den Start  für Deutschland - und gewinnt Silber. (Olympische Spiele 1936 in Berlin) 10. Klavier und Kugel: Konzert-Pianistin Micheline Ostermeyer (FRA) gewinnt im Kugelstoßen und Diskuswurf. (Olympische Spiele 1948 in London) 11. Die Lokomotive: Emil Zatopek (CEZ) gewinnt alle drei Langstreckenläufe. (Olympische Spiele 1952 in Helsinki) 12. "Buddy", der Schwimmschreck: Carlo Pedersoli (ITA) alias Bud Spencer wird Fünfter im 100 Meter-Freistil-Vorlauf (Olympische Spiele 1952 in Helsinki) 13. Sprung auf sechs Podeste: Springreiter Hans Günter Winkler (EUA) triumphiert in diesen und weiteren fünf Spielen. (Olympische Spiele 1956 in Stockholm) 14. Kalter Krieg, heiße Liebe: Den Hammerwerfer Harold Vincent Connolly (USA) und die Diskuswerferin Olga Fikotová (CZE) vereint die Liebe. (Olympische Spiele 1956 in Stockholm) 15. Erstes DDR-Gold: Boxer Wolfgang Behrendt (EUA) gewinnt das erste Gold für die DDR überhaupt. (Olympische Spiele 1956 in Stockholm) 16. Eine Legende wird geboren: Cassius Clay (USA), später Muhammad Ali, erboxt sich Gold im Halbschwergewicht. (Olympische Spiele 1960 in Rom) 17. Der Barfuß-Läufer: Abebe Bikila (ETH) läuft ohne Schuhe den Marathon und gewinnt. (Olympische Spiele 1960 in Rom) 18. Shooting Star: Armin Hary (EUA) gewinnt nach Auswertung des Zielfotos Gold im 100-Meter-Sprint. (Olympische Spiele 1960 in Rom) 19. Die schwarze Gazelle: Wilma Rudolph (USA) erläuft Gold auf 100 und 200 Meter, sowie in der 4 x 100-Meter-Staffel. (Olympische Spiele 1960 in Rom) 20. Der "Kran von Schifferstadt": Zwei Medaillen für Ringer Wilfried Dietrich (EUA). (Olympische Spiele 1960 in Rom) 21. Lieblings-Radler der DDR: Gustav-Adolf "Täve" Schur (EUA) wird Olympiazweiter. (Olympische Spiele 1960 in Rom) 22. Die goldenen Sprünge: Ingrid Krämer (EUA) holt zweimal Gold im Wasserspringen. (Olympische Spiele 1960 in Rom) 23. Fair Play-Preis: Ruderer Lars Gunnar Kall und Stig Lennart Kall (SWE) retten "schiffsbrüchige" Konkurrenten, statt um den Sieg zu rudern. (Olympische Spiele 1964 in Tokio) 24. Reiner hoch zu Ross: Reiner Klimke (EUA) holt die erste von sechs Goldmedaillen. (Olympische Spiele 1964 in Tokio) 25. Sieg auf Bestellung: Josef Neckermann (EUA) gewinnt das Mannschafts-Dressurreiten. (Olympische Spiele 1964 in Tokio) 26. König der Athleten: Willi Holdorf (EUA) wird der erste Deutsche Zehnkampf-Sieger. (Olympische Spiele 1964 in Tokio) 27. Sitzstreik: Fliegengewichtler Dong-Kih Choh (KOR) protestiert gegen sein Ausscheiden und bleibt 51 Minuten im Ring sitzen. (Olympische Spiele 1964 in Tokio) 28. Volldampf-Joe: Boxer Joe Frazier (USA) holt trotz angebrochener Hand Gold. (Olympische Spiele 1964 in Tokio) 29. Fosbury-Flop toppt: Seine neue Technik bringt Hochspringer Richard Douglas "Dick" Fosbury (USA) Gold. (Olympische Spiele 1968 in Mexiko-City) 30. Sensationeller Sprung: Robert "Bob" Beamon (USA) verbessert den Weitsprung-Weltrekord um 55 Zentimeter auf 8,90 Meter. (Olympische Spiele 1968 in Mexiko-City) 31. Black Power: Tommie Smith (USA) und John Carlos (USA) protestieren auf dem Siegerpodest gegen die Diskriminierung der Afroamerikaner. (Olympische Spiele 1968 in Mexiko-City) 32. Rücken-Rekorde: Roland Matthes (GDR) gewinnt Gold im 100 und 200 Meter-Rückenschwimmen. (Olympische Spiele 1968 in Mexiko-City) 33. Fräuleinwunder: Leichtathletin Ingrid Mickler-Becker (FRG) holt Fünfkampf- und 1972 Staffelgold. (Olympische Spiele 1968 in Mexiko-City) 34. Diskuslegende: Al Oerter (USA) gewinnt zum vierten Mal in Folge Gold im Diskuswurf. (Olympische Spiele 1968 in Mexiko-City) 35. The games must go on: Trotz des Attentats auf israelische Sportler gehen die Spiele weiter. (Olympische Spiele 1972 in München) 36. Schülerstreich: Der 16-jährige Norbert Südhaus spielt den Marathon-Sieger und läuft unter Jubel ins Stadion ein. (Olympische Spiele 1972 in München) 37. Gemeinsame Sache: Marathon-Letzter Maurice Charlotin (HAI) wartet auf das defekt stehen bleibende Begleitauto. So sehr hatte er sich an dessen Begleitung gewöhnt. (Olympische Spiele 1972 in München) 38. Die Multitalente: Heide Rosendahl (FRG) und Renate Stecher (GDR) räumen ab und liefern sich ein unvergessliches Duell. (Olympische Spiele 1972 in München) 39. Großer Geher: Bernd Kannenberg (FRG) geht 50 Kilometer in weniger als vier Stunden. (Olympische Spiele 1972 in München) 40. Royaler Segler: Spaniens späterer König Juan Carlos I. wird 15. in der Drachenklasse. (Olympische Spiele 1972 in München) 41. Goldfisch: Siebenmal Gold und Weltrekord für den Schwimmer Mark Spitz (USA). (Olympische Spiele 1972 in München) 42. Sprung in den Olymp: Die 16-jährige Ulrike Meyfarth (FRG) wird jüngste Leichathletik-Siegerin in einem Einzelwettbewerb und stellt den Hochsprungweltrekord ein. (Olympische Spiele 1972 in München) 43. Gut gekontert: Das deutsche Feldhockey-Team (FRG) schlägt den Favoriten Pakistan. (Olympische Spiele 1972 in München) 44. Wie im Märchen: Hostess Silvia Sommerlath verzaubert Schwedens Kronprinzen Carl Gustaf. (Olympische Spiele 1972 in München) 45. Nadia Superstar: Zehn Punkte am Stufenbarren für die 14-jährige Nadia Comăneci (ROM). (Olympische Spiele 1976 in Montreal) 46. Goldregen: Kornelia Ender (GDR) erschwimmt vier Goldmedaillen und vier Weltrekorde, zwei davon innerhalb von 30 Minuten. (Olympische Spiele 1976 in Montreal) 47. Um Haaresbreite: Leichtathletin Annegret Richter verbessert den 100-Meter-Weltrekord um 3/100 Sekunden. (Olympische Spiele 1976 in Montreal) 48. Pusch pusht: Einzel-Gold für Fechter Alexander Pusch (FRG), Silber mit der Mannschaft. (Olympische Spiele 1976 in Montreal) 49. Segel-Supermann: Jochen Schümann (GDR) gewinnt sein erstes Gold im Finn-Dinghy. (Olympische Spiele 1976 in Montreal) 50. Olympischer Boykott: 65 NOKs der 146 IOC Mitgliedsländer boykottieren nach dem Einmarsch der UdSSR in Afghanistan die Spiele. (Olympische Spiele 1980 in Moskau) 51. Waldemar ist da: Wie bereits 1976 siegt Waldemar Cierpinski (GDR) im Marathon. (Olympische Spiele 1980 in Moskau) 52. Die ewigen Kontrahenten: Gold für Sebastian Coe (GBR) über 1500 Meter, für Steve Ovett (GBR) über 800 Meter. (Olympische Spiele 1980 in Moskau) 53. Überraschungssieger: Gold für das Damen-Hockey-Team aus Simbabwe. (Olympische Spiele 1980 in Moskau) 54. David gegen Goliath: Die DDR gewinnt im Handball gegen die UdSSR nach Verlängerung. (Olympische Spiele 1980 in Moskau) 55. Drei, zwei, eins, Start!: Der "Raketenmann" düst zur Eröffnung durch das Stadion. (Olympische Spiele 1984 in Los Angeles) 56. Goldenes Ein-Frau-Team: Nawal El Moutawakel (MAR) siegt als erste Muslimin und erste Afrikanerin. (Olympische Spiele 1984 in Los Angeles) 57. Der "Albatros": Michael Groß (FRG) holt zweimal Gold im Schwimmen. (Olympische Spiele 1984 in Los Angeles) 58. Beachtliche Brücke: Ringer Pasquale Passarelli (FRG) scheint 90 Sekunden lang unterlegen und gewinnt doch. (Olympische Spiele 1984 in Los Angeles) 59. Siegeswille: Zehnkämpfer und Weltrekordhalter Jürgen Hingsen (FRG) verliert gegen Dauerrivalen Daley Thompson (GBR). (Olympische Spiele 1984 in Los Angeles) 60. Das ewige Duell: Läufer Harald Schmid (FRG) wieder hinter Edwin Moses (USA). (Olympische Spiele 1984 in Los Angeles) 61. Starker Wille: Achtmal paralympisches Gold für Schwimmerin Britta Siegers (FRG). (Olympische Spiele 1984 in Los Angeles) 62. Goldjägerin: Turnerin Ecaterina Szabo (ROM) gewinnt vier Gold- und eine Silbermedaille. (Olympische Spiele 1984 in Los Angeles) 63. Mit letzter Kraft: Gabriela Andersen-Schiess (CH) fällt nach dem Marathon erschöpft über die Ziellinie. (Olympische Spiele 1984 in Los Angeles) 64. Ausnahmeteilnehmerin: Neroli Susan Fairhall (NZL) nimmt trotz Querschnittslähmung am Bogenschießen teil. (Olympische Spiele 1984 in Los Angeles) 65. Trostpflaster: Thomas Fahrner verpasst den Einzug ins Freistil-Finale, schwimmt aber Olympischen Rekord. (Olympische Spiele 1984 in Los Angeles) 66. Liebling der Nation: Turnerin Mary Lou Retton (USA) holt Achtkampf-Gold. (Olympische Spiele 1984 in Los Angeles) 67. Schlagfertig: Henry Maske (GDR) erboxt sich Gold im Mittelgewicht. (Olympische Spiele 1988 in Seoul) 68. Sagenumwoben: Florence Griffith Joyner (USA) läuft Weltrekorde auf 100 und 200 Meter. (Olympische Spiele 1988 in Seoul) 69. Schlagkräftig: Steffi Graf (FRG) gelingt der""Golden Slam". (Olympische Spiele 1988 in Seoul) 70. Sechs Starts, sechs Goldmedaillen: Schwimmerin Kristin Otto (GDR) ist die erfolgreichste Olympionikin der Spiele. (Olympische Spiele 1988 in Seoul) 71. Der Goldgarant: Der Achter ist das erfolgreichste Ruderboot der Deutschen. (Olympische Spiele 1988 in Seoul) 72. Brett vorm Kopf: Turmspringer Greg Louganis (USA) schlägt mit dem Kopf gegen das Sprungbrett und gewinnt trotz Verletzung das Finale. (Olympische Spiele 1988 in Seoul) 73. Herr des Stabs: Weltrekordhalter Sergej Bubka (URS) gewinnt Gold im Stabhochsprung. (Olympische Spiele 1988 in Seoul) 74. Famose Fechter: Dreifachsieg für Anja Fichtel (FRG) , Sabine Bau (FRG) und Zita Funkenhauser (FRG). (Olympische Spiele 1988 in Seoul) 75. Große Meister: Pferd Rembrandt und Nicole Uphoff (FRG) holen bei diesen und den folgenden Spielen insgesamt viermal Gold. (Olympische Spiele 1988 in Seoul) 76. Einmalig: Christa Rothenburger (GDR) holt im Eislauf Gold und Silber auf dem Rad. (Olympische Spiele 1988 in Seoul) 77. Zerplatzte Hoffnung: Zehnkämpfer Jürgen Hingsen (FRG) wird nach drei Fehlstarts in der ersten Disziplin disqualifiziert. (Olympische Spiele 1988 in Seoul) 78. Eine Ruderlänge zurück: Zum dritten Mal Silber statt Gold für Ruderer Peter-Michael Kolbe (FRG). (Olympische Spiele 1988 in Seoul) 79. Wiedervereint: Deutschland startet mit einer gemeinsamen Mannschaft. (Olympische Spiele 1992 in Barcelona) 80. Hoffnungssieg: Derartu Tulu (ETH) gewinnt als erste Schwarzafrikanerin eine Einzelmedaille - im 10-Kilometer-Lauf. (Olympische Spiele 1992 in Barcelona) 81. Dream-Team: "Magic" Johnson (USA), Michael Jordan (USA) und Larry Bird (USA) spielen in einem Basketball-Team (Olympische Spiele 1992 in Barcelona) 82. Schwimm-Stern: Zweimal Silber und zweimal Bronze für Franziska van Almsick (GER). (Olympische Spiele 1992 in Barcelona) 83. Dieter Düsentrieb: Als erster Deutscher gewinnt Dieter Baumann (GER) die 5.000 Meter. (Olympische Spiele 1992 in Barcelona) 84. Show must go on: "Barcelona" von Freddie Mercury und Montserrat Caballé wird offizieller Song der Spiele. (Olympische Spiele 1992 in Barcelona) 85. Schwere Jungs: Gewichtheber Ronny Weller (GER) gewinnt Gold, Kollege Manfred Nerlinger (GER) Bronze. (Olympische Spiele 1992 in Barcelona) 86. Scharf geschossen: Ralf Schumann (GER) - ehemals Gewichtheber - holt Gold im Schießen. (Olympische Spiele 1992 in Barcelona) 87. Endlich: Heike Henkel (GER) gewinnt Gold im Hochsprung, 1984 und 1988 hatte es nicht geklappt. (Olympische Spiele 1992 in Barcelona) 88. Rivalen-Umarmung: Boris Becker (GER) und Michael Stich (GER) feiern ihren Sieg im Doppel. (Olympische Spiele 1992 in Barcelona) 89. Bewegend: Der an Parkinson erkrankte Muhammad Ali (USA) entzündet die Flamme. (Olympische Spiele 1996 in Atlanta) 90. King Carl: Carl Lewis (USA) holt mit seinem Weitsprungsieg zum vierten Mal in Folge Gold. (Olympische Spiele 1996 in Atlanta) 91. Tapfer: Kerri Strug (USA) turnt nach einem schweren Sturz weiter, zur Siegerehrung wird sie vom Trainer getragen. (Olympische Spiele 1996 in Atlanta) 92. Deutscher Modellathlet: Gold für Diskuswerfer Lars Riedel (GER). (Olympische Spiele 1996 in Atlanta) 93. Goldene Kugel: Astrid Kumbernuss (GER) gewinnt im Kugelstoßen. (Olympische Spiele 1996 in Atlanta) 94. Turner-Traum: Gold am Reck für Andreas Wecker (GER). (Olympische Spiele 1996 in Atlanta) 95. Karriere-Start: Wladimir Klitschko (UKR) holt als erster Weißer Gold im Superschwergewicht. (Olympische Spiele 1996 in Atlanta) 96. Schwimmstar der Paralympics: Die querschnittsgelähmte Kay Espenhayn (GER) gewinnt dreimal Gold. (Olympische Spiele 1996 in Atlanta) 97. "Who is Busemann?": Zehnkampffrischling Frank Busemann (GER) wird Zweiter hinter Weltrekordler Dan O'Brien (USA). (Olympische Spiele 1996 in Atlanta) 98. Bombastisch, gigantisch, unvergesslich: Das Abschlussfeuerwerk in Sydney. (Olympische Spiele 2000 in Sydney) 99. "Eric, der Aal": Eric Moussambani (Äquatorialguinea) ist der langsamste olympische Schwimmer im Freistil - und wird zum Star. (Olympische Spiele 2000 in Sydney) 100. "Weil ich frei bin": Als erste Aborigine entzündet Cathy Freeman (AUS) das Olympische Feuer und gewinnt eine Goldmedaille. (Olympische Spiele 2000 in Sydney) 101. Voll durchgezogen: Fünftes Gold in Folge für Steve Redgrave (GBR) im Vierer ohne Steuermann. (Olympische Spiele 2000 in Sydney) 102. Pferdeflüsterin: Gold für Isabell Werth (GER), die erfolgreichste Dressurreiterin der modernen Turniergeschichte. (Olympische Spiele 2000 in Sydney) 103. Kommt und siegt: Heike Drechsler (GER) wird erneut Olympiasiegerin im Weitsprung. (Olympische Spiele 2000 in Sydney) 104. Beach Boys: Jörg Ahmann (GER) und Axel Hager (GER) holen Bronze im Beach-Volleyball. (Olympische Spiele 2000 in Sydney) 105. Defekte CD: Im Dressurfinale "hängt" Ulla Salzgebers (GER) CD. Sie darf den Ritt fortsetzen - und gewinnt Bronze sowie Gold für die Mannschaft. (Olympische Spiele 2000 in Sydney) 106. Fulminanter Spurt: Nils Schumann (GER) siegt über 800 Meter. (Olympische Spiele 2000 in Sydney) 107. Freudentanz: Triathlon-Zweiter Stephan Vuckovic (GER) freut sich wie ein Gewinner. (Olympische Spiele 2000 in Sydney) 108. Laufstil als Markenzeichen: Der schnellste Mann der Welt, Michael Johnson (USA), hat seinen letzten Auftritt und gewinnt noch zweimal Gold. (Olympische Spiele 2000 in Sydney) 109. Gold erbaggert: Zum vierten Mal in Folge Gold für die deutschen Volleyballer mit Behinderung bei den Paralympics. (Olympische Spiele 2000 in Sydney) 110. Einzug in den Olymp: Birgit Fischer (GER) gewinnt 42-jährig ihr achtes Gold im Kajak. (Olympische Spiele 2004 in Athen) 111. Knick im Blick: Der in Führung liegende Matthew Emmons (USA) schießt auf die Nachbarscheibe. (Olympische Spiele 2004 in Athen) 112. Kanute auf Goldkurs: Drittes Gold für Andreas Dittmer (GER). (Olympische Spiele 2004 in Athen) 113. Marathon-Verrückter: Der führende Vanderlei de Lima (BRA) wird acht Kilometer vor dem Ziel von der Straße gezerrt. Er läuft weiter, wird aber nur Dritter. (Olympische Spiele 2004 in Athen) 114. "Race of the Century": Ian Thorpe (AUS), Michael Phelps (USA), Pieter van den Hoogenband (NED) schwimmen gegeneinander. (Olympische Spiele 2004 in Athen) 115. Doping-Flucht: Die Sprinter Kostas Kenteris (GRE) und Ekaterini Thanou (GRE) täuschen einen Motorradunfall vor, um der Dopingkontrolle zu entgehen. (Olympische Spiele 2004 in Athen) 116. Hü oder Hott: Drama um den "Sieg" von Bettina Hoy (GER) im Vielseitigkeitsreiten (Olympische Spiele 2004 in Athen) 117. Hockey-Triumph: Die deutschen Damen holen Gold, die Herren Bronze. (Olympische Spiele 2004 in Athen) 118. Trauriges Silber: Nicolas Kiefer und Rainer Schüttler (GER) gewinnen "nur" Silber im Doppel - und ärgern sich. (Olympische Spiele 2004 in Athen) 119. Erfolgreichster Teilnehmer der Paralympics: Der oberschenkelamputierte Wojtek Czyz (GER) gewinnt Gold über 100 und 200 Meter sowie im Weitsprung. (Olympische Spiele 2004 in Athen) 120. Olympiahoffnung: "Turnfloh" Fabian Hambüchen (GER) wird Siebter, in Peking ist er dabei. (Olympische Spiele 2004 in Athen)#

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/unserebesten

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle

Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: