ZDF

Welcher Gott ist zukunftsfähig?
ZDF-Diskussion, Gottesdienst und Reportagen zum Katholikentag in Osnabrück

Mainz (ots) - Ein vielfältiges Angebot an Sendungen präsentiert das ZDF zum 97. Deutschen Katholikentag, der vom 21. bis 25. Mai 2008 unter dem Motto "Du führst uns hinaus ins Weite" in Osnabrück stattfindet. Neben mehreren aktuellen Reportagen und der Live-Übertragung des Abschlussgottesdienstes aus dem Stadion Illoshöhe bringt ZDF in einem neuen Format die Religionen miteinander ins Gespräch: Unter dem Sendetitel "Streitfall Religion" diskutieren Vertreter aller drei monotheistischen Religionen und ein Atheist über die Frage: "Welcher Gott ist zukunftsfähig?" Zum Auftakt kommt bereits am Donnerstag, 22. Mai 2008, 17.35 Uhr, der traditionelle Feiertagsakzent zu Fronleichnam aus Osnabrück. In dem Special "Himmel, Hostie und ein Halleluja" ist Nina Ruge auf dem Katholikentag dem Geheimnis von Fronleichnam auf der Spur. Unter anderem spricht sie mit dem Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode, dem deutschen Jugendbischof, über die Glaubenszweifel junger Menschen heute. Am Donnerstagabend, 22. Mai 2008, 0.15 Uhr, sendet das ZDF die ca. 45-minütige Diskussion "Streitfall Religion - Welcher Gott ist zukunftsfähig?" In der Sendung, die am 18. Mai im ZDF-Hauptstadtstudio vor Publikum aufgezeichnet wird, diskutieren der Rabbiner Walter Homolka (Berlin), der katholische Theologe und Psychotherapeut Manfred Lütz (Bonn), die Islamwissenschaftlerin und Pädagogin Asiye Köhler (Köln) sowie die Atheistin, Pädagogin und Vorsitzende des Humanistischen Verbands Rheinland-Pfalz Fiona Lorenz (Trier). Moderator ist Gert Scobel. Die Sendung fragt nach der Zukunft der Religionen. Wie christlich ist das Abendland (noch)? Welchen Beitrag leisten die Religionen für die Gesellschaft? Oder wäre das Leben ohne Religion und die kirchlichen Einrichtungen einfacher und friedlicher? Im Sinne eines Dialogs werden bewusst Themen aufgegriffen, die zwischen den Religionen strittig sind oder unterschiedlich bewertet werden, etwa der Streit zwischen Katholiken und Juden um die Karfreitagsfürbitte. Am Sonntag 25. Mai 2008, 10.00 Uhr überträgt das ZDF live aus dem Stadion Illoshöhe in Osnabrück den feierlichen Hauptgottesdienst des Katholikentages. Neben dem neuen Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, konzelebrieren der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode, Bischof Gebhard Fürst, der Geistlicher Assistent des Zentralkomitees der deutschen Katholiken ist, der Apostolische Nuntius Erzbischof Jean-Claude Périsset und weitere Bischöfe. Der Präsident des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken, Hans Joachim Meyer, wird die Botschaft des Katholikentages "Du führst uns hinaus ins Weite" zusammenfassen. Bereits vor der 90-minütigen Gottesdienstübertragung berichtet das ZDF-Magazin "sonntags - TV fürs Leben" um 9.30 Uhr in seinem aktuellen Thema vom Katholikentag. Studiogast ist Heiner Geißler, mit dem Gert Scobel über soziale Gerechtigkeit und über Armut und Reichtum in Deutschland reden wird. "Auf der Suche nach Zukunft" heißt der 15-minütige Abschlussbericht vom Katholikentag in Osnabrück, den das ZDF am Sonntagabend um 23.40 Uhr ausstrahlt. Der Bericht über die Highlights der Veranstaltung und die zukunftsweisenden Fragestellungen ist bereits zuvor um 21.45 Uhr im ZDFinfokanal zu sehen. Ab Donnerstag, 22. Mai 2008, beschäftigt sich zudem der digitale ZDFinfokanal auf verschiedenen Sendeplätzen (unter anderem sonntags 17.02 Uhr und 20.02 Uhr) in der Sendung "Was denkst du?" mit dem Thema Jugend und Religion. In dem 15-minütigen Format im Magazinstil geht es um die Suche nach dem Richtigen und Wahren und nach Spiritualität. Weitere Informationen unter www.zdfinfokanal.de. Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: