ZDF

ZDF-Programmhinweis / Donnerstag, 22. Mai 2008, 0.15 Uhr, Streitfall Religion

    Mainz (ots) - Donnerstag, 22. Mai 2008, 0.15 Uhr Streitfall Religion Welcher Gott ist zukunftsfähig?

    Aus Anlass des Katholikentags vom 21. bis 25. Mai 2008 in Osnabrück bringt das ZDF die Religionen ins Gespräch. In der Sendung "Streitfall Religion" diskutieren je ein Vertreter des Christentums, des Judentums, des Islam und ein Atheist über die Frage "Welcher Gott ist zukunftsfähig". Moderator ist Gert Scobel.

    Anlass der Sendung sind mehrere große Studien, die ein großes religiöses Interesse der Deutschen belegen, andererseits aber aufzeigen, dass sich dieses nicht in den religiös verfassten Strukturen niederschlägt, weder bei den christlichen Kirchen noch bei den muslimischen Organisationen oder den jüdischen Gemeinden. Zugleich fordert die zunehmend sichtbare Präsenz des Islam in Deutschland die anderen Religionen zu einer Positionsbestimmung heraus.

    "Streitfall Religion" fragt nach der Zukunft der Religionen. Wie christlich ist das Abendland (noch)? Welches Gottesbild vertreten die einzelnen Religionen, und wie hilft dieser Gott das alltägliche Leben zu bewältigen? Welchen Beitrag leisten die Religionen für die Gesellschaft? Oder wäre das Leben ohne Religion leichter und friedlicher? "Streitfall Religion" greift Themen auf, die zwischen den einzelnen Religionen strittig sind oder unterschiedlich bewertet werden - etwa der Streit zwischen Katholiken und Juden um die Karfreitagsfürbitte oder das schwierige Thema Konversion von Muslimen zu anderen Religionen. Es geht also bewusst um den Dialog der Religionen, nicht auf theoretischer Ebene sondern ganz lebenspraktisch.

    Im Zollernhof des ZDF-Hauptstadtstudios in Berlin diskutieren der Rabbiner Walter Homolka (Berlin), der katholische Theologe und Psychotherapeut Manfred Lütz (Bonn), die Islamwissenschaftlerin und Pädagogin Asiye Köhler (Köln) sowie die Atheistin, Pädagogin und Vorsitzende des Humanistischen Verbands Rheinland-Pfalz Fiona Lorenz (Trier).

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121



Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: