ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Das Spiel mit dem Feuer
Tragödien der Technik im ZDF am Sonntagabend

Mainz (ots) - Gigantische wissenschaftliche Anstrengungen werden täglich unternommen, um die Welt der Technik zu perfektionieren. Das Streben der Menschen nach neuen Dimensionen ist ein Streben nach Superlativen. Aber je komplexer die Technik ist, desto anfälliger wird sie auch für Unfälle. Die ZDF-Reihe "Tragödien der Technik" berichtet ab kommenden Sonntag, 5. März 2000, 19.30 Uhr über "Störfälle" im Getriebe unserer technisierten Welt, über Unfälle, die die Menschen in Atem hielten. Im ersten der drei Teile geht es um "Das Spiel mit dem Feuer": um das Unglück in der Grube Stolzenbach 1988, bei dem 51 Menschen auf der Suche nach dem "ewig brennenden Feuer" den Tod fanden, und um das Feuer auf der Ölbohrinsel Piper Alpha, das am 6. Juli 1988 ausbrach und 165 Menschen das Leben kostete. Und es geht um nukleare Katastrophen: Die Ärztin Ekatarina Ganzha besucht ihren ehemaligen Arbeitsplatz in Tschernobyl, das Krankenhaus, in dem die ersten Strahlenopfer behandelt wurden. "Der Griff nach den Sternen" folgt als zweiter Teil am Sonntag, 12. März 2000, und "Die Fahrt in das Inferno" schließt am Sonntag, 19. März 2000, die Reihe ab, die bereits im Oktober 1988 mit zwei Dokumentationen im ZDF-Programm erfolgreich war. Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131 - 706100, und über http://bereitstellung.zdf.de/versand/tragoedien ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: