ZDF

ZDF-Magazin "WISO": VZBV-Vorstand Billen fordert Verkauf der Stromnetze
Netzbetrieb und Stromerzeugung müssten getrennt werden

Mainz (ots) - Der Verbraucherzentrale Bundesverband will die Trennung von Netzbetrieb und Stromerzeugung: "Wir fordern den Verkauf der Stromnetze", erklärte Gerd Billen, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands im ZDF-Wirtschaftsmagazin "WISO" am Montagabend, 21. April 2008. Es sei ein Anachronismus, dass die Netzbetreiber selbst Strom verkaufen. "Für eine Übergangszeit kann auch der Staat in die Bresche springen", sagte Billen in "WISO", "sollten sich nicht sofort Käufer für die Netze finden." Der Verbraucherschützer sieht sich in dieser Forderung von der EU-Kommission bestätigt. "Ich bin guter Dinge, dass wir in wenigen Jahren einen unabhängigen Netzbetreiber in Deutschland haben." Nur wenn ein Netzbetreiber wirklich unabhängig sei, werde er dafür sorgen, dass alle Stromkunden die Chance hätten, günstigen Strom zu bekommen. Über eine Million Stromkunden haben in den vergangenen Monaten den Versorger gewechselt. Häufig kommt es dabei zu Problemen. Der "WISO"-Redaktion liegen zahlreiche Beschwerden von Stromkunden über technische und organisatorische Probleme beim Anbieterwechsel vor. Hinzu kommt die mangelhafte Informationspolitik der Stromversorger, oft hören Kunden monatelang nichts vom neuen Anbieter. "Zum einen sind einige Anbieter offensichtlich überfordert von der Vielzahl der Verbraucher. Ich habe auch den Verdacht, dass sich einige Versorger sehr viel Zeit lassen, um noch etwas an ihren Altkunden zu verdienen", sagte Billen in "WISO". Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/wiso Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: