ZDF

Pressemitteilung
"Im Namen Gottes" - Die "SOKO 5113" geht ins Kloster
90-Minuten-Special der erfolgreichen ZDF-Krimiserie

Mainz (ots) - Ein ungewöhnlicher Fall beschäftigt die Kriminalbeamten von der "SOKO 5113" am kommenden Samstag, 4. März 2000, 20.15 Uhr. In einem 90-minütigen Serienspecial mit dem Titel "Im Namen Gottes" ermittelt das Team der Sonderkommission erstmals in einem Kloster. Die Suche nach einem spurlos verschwunden jungen Mönch erfordert unkonventionelle Maßnahmen. Für einen "Undercover-Einsatz" müssen sich Hauptkommissar Schickl (Wilfried Klaus) und sein Kollege Theo Renner (Michel Guillaume) in die Ordensbruderschaft einschleichen. Doch innerhalb des Klosters stoßen die beiden auf eine Mauer des Schweigens. Kann das Schicksals des jungen Bruders, der offensichtlich das Kloster für immer verlassen wollte, geklärt werden? Neben der bewährten SOKO-Besatzung mit Wilfried Klaus, Michel Guillaume, Cay Helmich (Maja Cramer) und Hartmut Schreier (Manne Brand) spielen so renommierte Schauspieler wie Lambert Hamel, Peter Fitz, August Schmölzer, Maximilian Krückl und Miguel Herz-Kestranek. Unter der Regie von Gloria Behrens wurde im Sommer 1999 im ehemaligen Zisterzienser-Kloster Raitenhaslach bei Burghausen und im österreichischen Ostermiething gedreht. Produzent der erfolgreichen und mittlerweile langlebigsten Krimi-Serie im deutschen Fernsehen "SOKO 5113" (Regelsendetermin: mittwochs, 17.55 Uhr) ist die UFA Film München GmbH. Verantwortlicher ZDF-Redakteur ist Axel Laustroer. Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131 - 706100, und über http://bereitstellung.zdf.de/versand/soko ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: