ZDF

"Hans-Rosenthal-Ehrenpreis 2008" für "Schüler Helfen Leben"

Mainz (ots) - Der Verein "Schüler Helfen Leben" erhält den mit 10.000 Euro dotierten "Hans-Rosenthal-Ehrenpreis 2008" für sein soziales und humanitäres Engagement. Die Auszeichnung wird am Samstag, 19. April 2008, im Rahmen der "14. Hans-Rosenthal-Gala" in Landau in der Pfalz verliehen. Die Laudatio hält der Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz und SPD-Bundesvorsitzende, Kurt Beck. Mit einstimmigem Votum entschied sich die Jury in diesem Jahr für "Schüler Helfen Leben". Die Organisation ist nach Karlheinz Böhm (2003), Ingeborg Schäuble (2004), Christina Rau (2005), der Aktion "Ein Herz für Kinder" (2006) und Veronica Ferres (2007) der sechste Träger des "Hans-Rosenthal-Ehrenpreises", der seit 2003 jährlich von der Hans-Rosenthal-Stiftung und dem Verein "Aktion Hilfe in Not" an Personen oder Institutionen vergeben wird, die sich in herausragender Weise und uneigennützig für Not leidende Menschen einsetzen oder eingesetzt haben. Die 1987 gegründete Stiftung knüpft damit an die Arbeit und das Engagement des beliebten ZDF-Showmasters Hans Rosenthal ("Dalli-Dalli") an, der sich neben seiner Tätigkeit als TV-Moderator für die Lösung sozialer Probleme einsetzte und mit der Aktion "Dalli-Dalli-hilft" zahlreiche hilfebedürftige Menschen unterstützte. Entstanden ist die Schülerinitiative "Schüler Helfen Leben e.V." 1992 während der Kriege im ehemaligen Jugoslawien. Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums an der Stadtmauer aus Bad Kreuznach wollten das Leid der Jugendlichen in den Flüchtlingslagern nicht länger tatenlos hinnehmen. Mit den PKWs ihrer Eltern brachten sie erste Hilfstransporte nach Kroatien. Noch im gleichen Jahr sammelten 300 rheinland-pfälzische Schulen 30 Tonnen Hilfsgüter, für deren Transport bereits LKWs angemietet werden mussten. Der Name "Schüler Helfen Leben" wurde geboren. "Jeder Schüler gibt eine Mark" lautete die Aktion 1994. Bundesweit wurden rund 1,5 Millionen Mark gesammelt. Mit dem Geld konnten auf dem Balkan zahlreiche Schulen wieder aufgebaut werden. Der seit 1998 stattfindende "Soziale Tag" ist mittlerweile die größte von Schülerinnen und Schülern organisierte Hilfsaktion Europas. Seit 2006 findet er jährlich bundesweit statt. Am 19. Juni 2007 erarbeiteten 100.000 Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland rund zwei Millionen Euro. Zudem leistet der Verein "Schüler Helfen Leben" Friedens- und Versöhnungsarbeit - mit verschiedenen Projekten, wie zum Beispiel dem Bau eines Jugendsozialzentrums im serbischen Novi Sad, soll die Bildungssituation der Jugendlichen in Südosteuropa verbessert werden. Eine gleichnamige Stiftung, die eine langfristige Absicherung der Projekte gewährleistet, wurde 2002 gegründet. Im Kuratorium der Stiftung engagieren sich unter anderen Heide Simonis, Hans Koschnick, EU-Beauftragter in Mostar, Bundesumweltminister Sigmar Gabriel und Ulrich Wickert. Zu den Unterstützern der Jugendinitiative gehören weiterhin Bundespräsident Horst Köhler und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Der "Hans-Rosenthal-Ehrenpreis" wird in Würdigung der Persönlichkeit des 1987 verstorbenen Fernsehmoderators und Quizmasters ("Dalli-Dalli") sowie zur Erinnerung an sein Werk und Schicksal ausgelobt. Hans Rosenthal war es schon aufgrund seiner eigenen Geschichte wichtig, dass selbstlose und mutige Personen Anerkennung finden. Er selbst verdankte sein Überleben während des Holocausts zwei fremden Frauen, die unter eigener Lebensgefahr mit ihm ihre Lebensmittel teilten und ihn so am Leben erhielten. Später war es Hans Rosenthal selbst ein Anliegen, Not leidenden Menschen zu helfen, unter anderem mit der Aktion "Dalli-Dalli hilft", in deren Nachfolge die Hans-Rosenthal-Stiftung gegründet wurde. Mitglieder der 19-köpfigen Jury sind unter anderen die TV-Journalistin Sabine Christiansen, der Deutsche Bank-Chef Dr. Josef Ackermann, der Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz und SPD-Bundesvorsitzende Kurt Beck, die Olympiasiegerin Katarina Witt, die Designerin Jette Joop, der Stiftungsvorsitzende Gert Rosenthal, BILD-Chefredakteur Kai Diekmann, Focus-Chefredakteur Helmut Markwort, ZDF-Intendant Prof. Markus Schächter, SWR-Intendant Peter Boudgoust, die Schauspielerin und Moderatorin Désirée Nosbusch, Rheinpfalz-Chefredakteur Michael Garthe, Europa-Park-Chef Roland Mack sowie der Initiator und Gastgeber der Gala, Patrick Weiß. Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: