ZDF

Matula und Lessing ermitteln wieder ZDF-Krimireihe "Ein Fall für zwei" mit vier neuen Folgen

    Mainz (ots) - In vier neuen Folgen der ZDF-Kultkrimireihe "Ein Fall für zwei" lösen ab Freitag, 4. April 2008, 20.15 Uhr, Rechtsanwalt Dr. Markus Lessing (Paul Frielinghaus) und Privatdetektiv Josef Matula (Claus Theo Gärtner) wieder spannende Fälle.

    In der Folge "Bittere Erkenntnis" am Freitag, 4. April, wird der Taxifahrer Jens Volkert wegen versuchter Vergewaltigung und versuchten Totschlags festgenommen. Er soll die 16-jährige Hanna Ziegler im Stadtwald überfallen haben. Schon einmal konnten Rechtsanwalt Dr. Lessing und Josef Matula die Unschuld des 35-Jährigen beweisen. Doch nun sieht es düster aus für den Angeschuldigten: Zum einen ergeben sich Ungereimtheiten mit seinem Alibi, zum anderen will ein Zeuge Volkert zur Tatzeit in der Nähe des Tatorts gesehen haben. Volkert behauptet zunächst, dorthin bestellt worden zu sein. Bei Lessing rückt er dann mit einer anderen Version heraus. Doch es gibt noch weitere Verdächtige. Warum hat ausgerechnet der hoffnungslos in Hanna verliebte Milan Klein diese im Park gefunden? Und was hat der vorbestrafte Jürgen Kramnik mit dem Überfall zu tun? Alle hoffen, dass Hanna aus dem Koma erwacht und Hinweise auf den wahren Täter geben kann.

    Das Buch zu "Bittere Erkenntnis" schrieben Johannes Dräxler und Remy Eyssen, Regie führte Boris Keidies. Drei weitere Folgen der Krimireihe werden am 11., 18. und 25. April 2008 zu sehen sein.

    Anlässlich des 65. Geburtstages von Claus Theo Gärtner am 19. April 2008 zeigt das ZDF am Freitag 18. April 2008, ab 0.00 Uhr in der langen "'Ein Fall für zwei'-Nacht" drei Folgen der beliebten Krimireihe mit den "Anwälten" Günter Strack ("Die große Schwester", 1981), Rainer Hunold ("Das Paar", 1997) und Paul Frielinghaus ("Mörderische Schulden", 2002) als Partner des Privatdetektivs Matula.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/einfallfuerzwei

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle

Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: