ZDF

Zehn Jahre "Wilsberg": Drehstart zu zwei neuen ZDF-Samstagskrimis mit Leonard Lansink und Oliver Korittke

    Mainz (ots) - In Köln beginnen am Mittwoch, 26. März 2008, die Dreharbeiten zu zwei neuen Folgen der beliebten ZDF-Krimireihe "Wilsberg", die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiert. Hauptdarsteller Leonard Lansink wird mit einer speziellen "Jubiläums"-Folge gewürdigt, die zugleich der 25. Film der Kultreihe ist.

    Wilsberg hasst Klassentreffen. Bisher hat er solche Veranstaltungen erfolgreich gemieden. Aber in diesem Jahr steht das 30-jährige Abi-Jubiläum an und Wilsberg lässt sich überreden -  zumal das Treffen mit einem kostenlosen Wochenende in einem neu eröffneten Hotel im Münsterland verbunden ist. Doch schon bald bereut Wilsberg seine Entscheidung. Nicht nur, dass Ekkis Auto liegen geblieben ist und Wilsberg sein Hotelzimmer mit ihm teilen muss. Er trifft auf dem Klassentreffen lauter Menschen, mit denen er schlechte Erinnerungen verbindet. Und dann passiert auch noch ein Mord.

    Im nächsten Fall "Wilsberg - Der Mann am Fenster" feiern Wilsberg, Alex, Ekki und Anna ausgelassen bis spät in die Nacht Alex' ersten Fall als Anwältin, den sie  mit Bravour abgeschlossen hat. Wenige Stunden später liegt eine junge Frau schwer verletzt auf der Straße. Nur ein paar Meter entfernt steht Ekkis Wagen, vom Fahrer selbst fehlt jede Spur. Anna bleibt am nächsten Morgen nichts anderes übrig, als den leicht verkaterten Ekki wegen Fahrerflucht festzunehmen. Aber Ekki behauptet, dass sich Wilsberg an jenem Abend seinen Wagen ausgeliehen habe. Die Freundschaft der beiden Kumpel bekommt einen schweren Knacks.

    Neben den Protagonisten Leonard Lansink, Oliver Korittke, Rita Russek und Ina Paule Klink sind in weiteren Rollen Peter Sattmann, Saskia Vester, Eva Kryll, Peter Benedict und Uwe Rohde ("Wilsberg- Das Jubiläum") bzw. Jörg Schüttauf, Tom Wlaschiha, Johann von Bülow, Karina Fallenstein, Maxi Warwel und Paul Walther ("Wilsberg - Der Mann am Fenster") zu sehen. Die Drehbücher schrieben Stefan Rogall beziehungsweise Sönke Lars Neuwöhner. Regie führt in beiden Produktionen Reinhard Münster.

    Mit ihrer unverwechselbaren Mischung aus Spannung und Humor zählt die Samstagabendreihe "Wilsberg" zu den beliebtesten Krimis im ZDF. Einer forsa-Studie vom Dezember 2006 zufolge kennt bereits jeder dritte Deutsche das Format. Die bisherigen Filme hatten eine durchschnittliche Zuschauerquote von 5,6 Millionen, das entspricht einem Marktanteil von 18,2 Prozent. Auch die jüngere Zuschauergruppe der 14- bis 49-Jährigen war mit 12,6 Prozent überdurchschnittlich interessiert.

    Die von Cologne Film, Köln produzierten Filme werden voraussichtlich in der kommenden Herbst/Winter-Saison ausgestrahlt. Die Redaktion im ZDF hat Martin R. Neumann.

    Der nächste Krimi mit dem Münsteraner Detektiv ist am Samstag, 26. April 2008, 20.15 Uhr im ZDF zu sehen: "Wilsberg - Interne Affären". Weitere Informationen unter www.wilsberg.zdf.de

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/wilsberg

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle

Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: