ZDF

Shakespeare am Wilden Kaiser 90-Minuten-Special der ZDF-Krimiserie "SOKO Kitzbühel" am Karfreitag

Mainz (ots) - Bereits zum fünften Mal haben die Ermittler der "SOKO Kitzbühel" am Freitag vor Ostern 90 Minuten Zeit, einen spannenden Fall zu lösen. "Kahlschlag" heißt der Film, der am 21. März 2008 um 21.15 Uhr auf dem ZDF-Programm steht. Shakespeares Drama "König Lear" stand Pate für das Drehbuch von Martin Ambrosch, der den Stoff in die Welt eines Familien- und Weltkonzerns von heute verlegt. Karl Gloger (Ignaz Kichner), Gründer und Oberhaupt der Gloger AG, lädt zu einer gla¬mourösen Firmen-Gala ins Tiroler Schloss der Familie ein. Er hat ei¬nes der größten Holzimperien Europas errichtet, einen immensen Waldbesitz erworben und ernennt nun öffentlich seinen Nachfolger. Seine Entscheidung überrascht die Belegschaft, die Journalisten und die Familie. Denn Karl Gloger ernennt nicht Forstwirt Dr. Hubert Gloger (Hans Uwe Bauer), seinen ältesten Sohn, zum neuen Konzern-Chef, obwohl der welt¬weite Erfolg der Firma vor allem ihm zu verdanken ist. Stattdessen soll sein brillanter, aber skrupelloser jüngerer Bruder Daniel (Karl-Heinz von Liebezeit) den Konzern leiten. Äußerlich beherrscht hört die Familie Karls Rede mit an: der ent¬täuschte Hubert, Karls adlige Schwiegertochter und Daniels Ehefrau Katharina Gloger (Katja Flint) und ihr Sohn Markus (Kai Ivo Baulitz). Markus und seine Frau Nadja (Florentine Lahme) unterdrücken ein siegessicheres Grinsen; Katharinas engster Ver¬trauter Andreas Johannis (Merab Ninidze) und Peter Hebenstreit (Ralph Herforth), der für das operative Geschäft der Gloger AG verantwortlich ist, lassen keine Emotion er¬kennen. Doch noch während der Feier kommt es zu einem tödlichen Zwischenfall. Jahrelang angestauter Neid und Hass explodieren - in der Familie und bei denen, die sich nahe an den Kern der Macht herangedrängt haben. Es wird denunziert, erpresst, gemordet - bis nichts mehr ist, wie es war. Ein tödlicher Strudel reißt alle mit sich. Das "SOKO"-Team Karin Kofler und Klaus Lechner, in bewährter Weise gespielt von Kristina Sprenger und Andreas Kiendl, wird wie immer unterstützt von Gräfin Schönberg (Andrea L'Arronge), Sternekoch Hannes Kofler (Heinz Marecek), Kroisleitner (Ferry Öllinger) und Frau Dr. Haller (Christine Klein). Regie führte Gerald Liegel. "SOKO Kitzbühel" ist eine Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ORF, die Redaktion im ZDF hat Stephan Wiesehöfer. Die weiteren Folgen der aktuellen Staffel von "SOKO Kitzbühel" sendet das ZDF bis Ende Mai 2008 jeweils freitags um 18.00 Uhr. Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 / 70-6100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/sokokitzbuehel Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: