ZDF

Zum 80. Geburtstag von Karlheinz Böhm: ZDF-Dokumentation am kommenden Freitag und große Galashow im April

    Mainz (ots) - Am Sonntag, 16. März 2008, wird Karlheinz Böhm 80 Jahre alt. Das ZDF widmet dem Schauspieler und Gründer der Stiftung "Menschen für Menschen" zwei Tage zuvor eine 45-minütige Dokumentation über Leben und Wirken des prominenten Entwicklungshelfers: "Vom Kaiser Franz Joseph zum Mister Karl" heißt der Film von Wolfgang Niedermair nach einer Idee von Kurt Mayer, den das ZDF am Freitag, 14. März 2008, ab 0.25 Uhr ausstrahlt. Eine große Gala-Sendung zum runden Geburtstag steht dann am Mittwoch, 23. April 2008, 20.15 Uhr auf dem ZDF-Programm: Unter dem Titel "Alles Gute Karlheinz Böhm - Ein Leben für Afrika" präsentiert erstmals Markus Lanz eine 90-minütige Spendensendung rund um das Lebenswerk Böhms.

    Die Dokumentation am kommenden Freitag zeigt, wie die "Sissi"-Trilogie mit Romy Schneider Karlheinz Böhm Mitte der 1950er Jahre berühmt machte. Bis heute haftet ihm das Image des romantischen Kaisers Franz Joseph an, obwohl er sich künstlerisch weiterentwickelte: Seine Rolle eines voyeuristischen Serienmörders in dem Filmklassiker "Peeping Tom" von 1960 zeigt dies zum Beispiel. Hinzu kommen seine Arbeiten für das Theater und in der Opernregie in den 60er Jahren. Letzte Höhepunkte in seinem künstlerischen Schaffen erreichte er mit seinen Rollen in mehreren Filmen von Rainer Werner Fassbinder.

    Am 16. Mai 1981 startete Karlheinz Böhm bei "Wetten dass..?" seinen legendären Aufruf an die Zuschauer, für Hungernde in Afrika zu spenden. Kurz darauf konnte er mehr als eine Millionen Mark an Notleidende weitergeben. Die Aktion "Menschen für Menschen" war - gleichsam unter der Patenschaft des ZDF - aus der Taufe gehoben. Dieser berühmte Fernsehmoment markierte die radikale Zäsur in der Biografie des Filmstars - die Hilfe für Äthiopien wurde zu seiner erfüllenden Lebensaufgabe. Im Oktober 1981 flog er mit dem gespendeten Geld nach Äthiopien und schon am 13. November 1981 gründete er die Hilfsorganisation "Menschen für Menschen", die er seither persönlich leitet.

    Die Dokumentation thematisiert nicht nur die berufliche Karriere und die soziale Arbeit von Karlheinz Böhm, sondern präsentiert auch beeindruckende und überraschende Facetten aus dessen Privatleben.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/karlheinzboehm

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle

Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121



Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: