ZDF

ZDF-Programmhinweis
Dienstag, 22. Februar 2000, 22.45 Uhr
Die ZDF-dokumentation
Mondgöttin flüstert mit Rotohr

Mainz (ots) - Online-Lust ;-) und Online-Sucht :-( Film von Annette Hoth "Im Chat ist so viel Wärme. Da kommen die Menschen immer auf einen zu: ,Hallo, hallo! Schön, dass Du da bist. Ich hab' Dich so lieb!'", sagt Mondgöttin. "Danach kann man süchtig werden. Es ist schön in der virtuellen Welt." In der wahren Welt, wie sie das nennt, heißt sie Sarah. Rotohr heißt in Wahrheit Andreas, Rippchen ist Katja, und Manfreds Nickname ist MX39. Sie sind 16, 29 und 41 Jahre alt, sie leben in Berlin, Bochum und Frankfurt - und sie sind Freunde. Im wirklichen Leben wären sie einander nie begegnet. Doch der Chat im Internet hat's möglich gemacht. Über Online-Lust und Online-Sucht berichtet Annette Hoth in der ZDF-dokumentation "Mondgötting flüstert mit Rotohr" am Dienstag, 22. Februar 2000, 22.45 Uhr. Fast jeder der auf über zwölf Millionen Menschen angewachsenen deutschen Online-Gemeinde nutzt das neue Medium als Kommunikationsmittel - eMails gehören für viele längst zum Alltag wie das Telefon. Und jeder Zweite plaudert auch in Chaträumen, tauscht sich aus in Newsgroups und Gesprächsforen. Allein der Chat- und Messaging-Dienst ICQ registriert mittlerweile 50 Millionen Anwender weltweit, und jede Sekunde kommt einer hinzu. Neue Menschen kennen lernen, viele Menschen kennen lernen, überhaupt Menschen kennen lernen - ohne dass das Aussehen eine Rolle spielt, der soziale Status, das Alter, der Wohnort. Verbindet das neue Massenmedium die Menschen also, unabhängig vom Zufall geographischer Nähe? Oder vereinsamen die Chatter in Wirklichkeit womöglich, allein vorm Computer? Und wie ernst ist die vielbeschworene Gefahr der Internet-Sucht? Welche Chancen bringt, welche Defizite birgt die neue Technologie? Ist dies alles nur Spielerei, leere Zerstreuung, Flucht oder Falle? Oder kann man online etwas fürs reale Leben lernen? Kann das Online-Leben Defizite des Offline-Lebens kompensieren? Oder führt die Online-Euphorie nur zu einer Offline-Apathie? Kurz: Wie wird das Internet die Menschen verändern, wie die Gesellschaft? Welche Art von Gesellschaft erschaffen wir on and off the screen? In Gesprächen mit Chattern, mit Psychologen, Pädagogen und Soziologen geht Annette Hoth diesen Fragen nach. Hinweis für Redaktionen: Für Ihre Fragen und für Interviews steht die Autorin Annette Hoth gern zur Verfügung. Sie ist zu erreichen über die ZDF-Redaktion Gesellschaftspolitik, Telefon (0 61 31 ) 70 32 32. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: