ZDF

UEFA-Pokal live im ZDF: Werder Bremen tritt am Mittwoch gegen Sporting Braga an
Zusammenfassung von Bayer Leverkusens Gastspiel in Istanbul ebenfalls im Zweiten

    Mainz (ots) - Werder Bremen steigt in die K.o.-Phase des UEFA-Pokals ein. Nachdem der derzeitige Tabellenzweite der Fußball-Bundesliga den erhofften Einzug ins Achtelfinale der Champions League verpasst hat, geht es am Mitttwoch, 13. Februar 2008, im Hinspiel gegen Sporting Braga aus Portugal um die beste Ausgangsposition für das Erreichen des UEFA-Pokal-Achtelfinales. Das ZDF startet die Live-Berichterstattung aus dem Bremer Weser-Stadion um 20.15 Uhr. Moderator Michael Steinbrecher begrüßt die Zuschauer zu der Begegnung zweier Vereine, die noch nie in einem Pflichtspiel gegeneinander gespielt haben. Zum Anpfiff um 20.30 Uhr übernimmt Wolf-Dieter Poschmann das Mikrofon.

    Die Gäste aus dem Norden Portugals haben sich hinter dem FC Bayern München als Tabellenzweiter der Gruppe F für die Zwischenrunde qualifiziert. Werder Bremen schloss die Gruppenphase der Champions League als Dritter der Gruppe C ab, Real Madrid und Olympiakos Piräus qualifizierten sich dort für das Achtelfinale. Nun will das Team von Trainer Thomas Schaaf daran mitwirken, dass der UEFA-Pokal 2007/2008 eine Erfolgsgeschichte der Bundesligisten wird. Denn Werder Bremen ist jetzt die fünfte deutsche Mannschaft in der Runde der letzten 32 Teams. Bayern München, der Hamburger SV, Bayer Leverkusen und DFB-Pokalsieger 1. FC Nürnberg sind ebenfalls noch im Wettbewerb.

    Im Rahmen der "ZDF SPORTextra-Sendung" gibt es entsprechend auch eine Zusammenfassung des zweiten Mittwochsspiels im UEFA-Pokal mit deutscher Beteiligung, in dem Bayer Leverkusen bei Galatasaray Istanbul antritt.

    Und auch die nächste UEFA-Pokal-Live-Übertragung im ZDF ist bereits terminiert: Das Rückspiel zwischen dem 1. FC Nürnberg und Benfica Lissabon können die Fußballfans am Donnerstag, 21. Februar 2008, ab 21.00 Uhr im ZDF sehen.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/fussballuefapokal

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle

Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: