ZDF

ZDF-Programmhinweis
Freitag, 18. Februar 2000, 22.20 Uhr
aspekte

    Mainz (ots) -
    
    aspekte
    live von den Berliner Filmfestspielen
    Moderation Luzia Braun
    
    Mythos Marlene - Die ersten Bilder vom neuen Film und ein      
    Interview mit Katja Flint
    Big Brother - aspekte testet die Nullnummer
    Vom Golem zum Robocop - Der ewige Traum vom künstlichen Menschen
    Kinomarathon - Von der Einsamkeit des Filmkritikers
    Schwarzer Vorkämpfer
    - Hurricane-Star Denzel Washington im Gespräch
    
    Themen der Sendung
    Mythos Marlene - Die ersten Bilder vom neuen Film und ein
Interview mit Katja Flint
    Mit seinem neuen Film wagt sich Regisseur Josef Vilsmaier an den
Mythos Marlene Dietrich. Für 18 Millionen Mark hat er ihre Geschichte
an Originalschauplätzen inszeniert - eine der aufwendigsten
Produktionen der deutschen Nachkriegsgeschichte. Die Titelrolle
spielt Katja Flint. Das Porträt des Jahrhundert-Stars kommt am 9.
März in die Kinos - "aspekte" zeigt als erste Fernsehsendung
Ausschnitte aus "Marlene".
    Und Luzia Braun führt ein Gespräch mit Katja Flint über die Rolle
ihres Lebens.
    
    Big Brother - "aspekte" testet die Nullnummer
    Auch in Deutschland geht nun die Kult-Sendung ,Big Brother' auf
Quotenfang. Zehn Freiwillige lassen sich 100 Tage von 36 Kameras und
50 Mikrofonen rund um die Uhr beobachten. Extrem-TV mit den
Highlights an "Peinlichkeiten, Streitereien und Liebeleien". Big
Brother weiß, was Zuschauer wirklich wollen, so die Eigenwerbung.
"aspekte" hat zwei Wochen vor dem Bundesstart die erste Nullnummer
schon mal getestet. Die Kandidaten sind prominent und auf der Suche
nach Ruhm, Ehre und Geld. Und: Nach Big Brother kommt nur noch eines:
nämlich "anderes Fernsehen". Das versprechen die Manager. Eine
Satire.
    
    Vom Golem zum Robocop - Der ewige Traum vom künstlichen Menschen
    Ist der Mensch ein Auslaufmodell - gehört die Zukunft dem humanen
Roboter, der lernfähig ist, schneller denken kann und nicht auf
seinen anfälligen Körper achten muss?

    'Künstliche Menschen' heißt das Thema der filmhistorischen Retrospektive der Berlinale. Der Mythos von der zweiten Erschaffung des Menschen hat bei Filmautoren Phantasien freigesetzt: Sie erschaffen Homunculi, Roboter, Androiden, Cyborgs. Die Retrospektive entwirft ein Panorama filmischer Schöpfungsakte. Nur Sciencefiction, oder hat die Realität die Phantasie bereits eingeholt?          Kinomarathon - Von der Einsamkeit des Filmkritikers     Berlinale: Das heißt 21 Wettbewerbsfilme in zwölf Tagen. Hunderte von Filmen im Rahmenprogramm, Pressekonferenzen, Interviews, Promotion-Events und Star-Aufmärsche. Wie behält ein Filmkritiker den Überblick, wie schlägt er eine Schneise in den Dschungel des Filmangebots? "aspekte" begleitete den Kritiker der Süddeutschen Zeitung drei Tage lang von der Frühvorstellung bis zur Nachtarbeit. Ein Berlinale-Bericht zwischen Fast-Food und Feuilleton.               Schwarzer Vorkämpfer - Hurricane-Star Denzel Washington im Gespräch     Er gilt als bekanntester schwarzer Charakter-Darsteller seit Sidney Poitier. Er spielt aufrechte Männer, die für eine gerechte Sache eintreten. Und er hat die großen Vorkämpfer für die Gleichberechtigung der Schwarzen gespielt: Steven Biko, Malcolm X und jetzt in seinem neuen Film den unschuldig zum Tode verurteilten Boxer Rubin "Hurricane" Carter. Ein Gespräch mit Denzel Washington am Rande der Berlinale.

ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: