ZDF

Pressemitteilung
Mainzer Tage zum Thema "Krieg mit Bildern"
Tagung am 15. und 16. Mai mit Pavel Kohout, Marcel Ophüls, Rudolf Scharping

    Mainz (ots) - Der Schriftsteller Pavel Kohout wird das
Einleitungsreferat über "Die Deutungsmacht der Bilder" bei den 33.
Mainzer Tagen der Fernseh-Kritik halten. Die traditionelle
Forumsveranstaltung des ZDF gilt in diesem Jahr dem Thema "Krieg mit
Bildern - Wie Fernsehen Wirklichkeit konstruiert" und findet am
    15. und 16. Mai im ZDF-Sendezentrum Mainz statt.
    
    Die Tagung wird sich vor allem am Beispiel und aufgrund der
Erfahrungen des Kosovo-Krieges mit den Bedingungen und Möglichkeiten
des Fernsehens im Falle militärischer Auseinandersetzungen
beschäftigen. Herkunft, Aussagekraft, Interpretation und
Manipulierbarkeit der Bilder stehen zur Diskussion. Deshalb reicht
das Themenspektrum von der journalistischen und
gesellschaftspolitischen bis zur militärischen Bedeutung der Bilder.
Zu den Referenten der Tagung gehören dementsprechend nicht nur die
Akteure der Fernsehberichterstattung, sondern auch der Leiter des
Deutschen Archäologischen Instituts in Rom, Prof. Paul Zanker
(Arbeitstitel: "Die Macht der Freund- und Feindbilder"), der
Dokumentarfilmer Marcel Ophüls, der Bosnien-Beauftragte der
Bundesregierung Hans Koschnick, die Generäle Klaus Naumann (a. D.)
und Walter Jertz sowie Bundesverteidigungsminister Rudolf Scharping.
    
    Zur Vorbereitung und aktiven Begleitung der Tagung wird das ZDF
ein Online-Diskussionsforum eröffnen; die Tagung selbst wird dann
auch live im Internet übertragen.
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: