ZDF

Pressemitteilung
ZDF: Auch Konten der Bundes-CDU in der Schweiz

    Mainz (ots) - Nach ZDF-Informationen sind jahrelang auch für die
CDU-Bundespartei schwarze Konten in der Schweiz und in Liechtenstein
geführt worden. Aus Unterlagen, die die Staatsanwaltschaft bei dem
früheren Finanzberater der CDU, Horst Weyrauch, beschlagnahmt hat,
und aus Äußerungen von Weyrauch, ergeben sich diese Hinweise. Auf die
Frage, ob er, Weyrauch, in der Vergangenheit für die Bundes-CDU
Konten in der Schweiz und Liechtenstein eingerichtet und geführt hat,
sagte Weyrauch gegenüber der CDU, darüber könne nur über seinen
Anwalt gesprochen werden: "Jetzt wackelt die Republik, wenn sie da
rangehen, dann wackelt ganz Europa." Auf die Frage, ob das eine
Drohung sei, antwortete Weyrauch: "Nein, das ist die Beschreibung
eines Sachverhalts."
    
    Weyrauch ist nach ZDF-Informationen in den 90er Jahren regelmäßig
für die Bundes-CDU in die Schweiz und nach Liechtenstein gefahren.
Allein im Zeitraum 1991 bis 1992 war Weyrauch siebenmal für die CDU
Bonn in Zürich und Vaduz. Die CDU hat Weyrauch eine Frist bis morgen,
2. Februar 2000, gesetzt, um einen umfangreichen Fragenkatalog
eidesstattlich zu beantworten. Für den Zeitraum 1. Januar 1989 bis
31. Dezember 1999 soll Weyrauch sämtliche Reisetätigkeiten und
Kontenbewegungen für die Bundes-CDU im Ausland offen legen.
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: