ZDF

ZDF-Programmhinweis
Freitag, 4. Februar 2000, 21.15 Uhr
Die ZDF-reportage Blindes Vertrauen
Über die Ausbildung eines Blindenhundes berichtet Ulrike Angermann

Mainz (ots) - "Jawohl, guter Boy, super." Der gute Boy ist ein Riesenschnauzer und heißt Spike. Die, die ihn lobt, ist seine Trainerin. "Fein gemacht", heißt es etliche Dutzend Mal am Tag. Spike muss mehr lernen als "Sitz!" oder "Platz!". Kommandos wie "Such Ampel", "Voran und rechts" muss er beherrschen, und zwar 100-prozentig. Spike wird Blindenführhund. Sein späterer Besitzer muss sich im wahrsten Sinn des Wortes blind auf ihn verlassen können. In "Blindes Vertrauen", einer einfühlsamen Reportage über die Ausbildung eines Blindenhundes, berichtet Ulrike Angermann am Freitag, 4. Februar 2000, 21.15 Uhr, über die Notwendigkeit einer ganz besonderen Partnerschaft, über Vorbereitungen und Lehrzeiten mit vielen Hochs und Tiefs. Spikes Ausbildung hat fast ein Jahr gedauert, gekostet hat sie ungefähr so viel wie ein Mittelklassewagen: 30 000 Mark. Die Nachfrage nach Blindenführhunden ist groß, Wartezeiten von einem Jahr sind keine Seltenheit. Spike ist für einen jungen Mann vorgesehen. Ein Unfall veränderte sein Leben. Vor sieben Jahren war es, nachts auf der Autobahn. Als er nach fast vier Monaten aus dem künstlichen Koma erwacht, ist nichts mehr so wie früher: Verbrennungen am ganzen Körper, ein Arm fehlt und - er ist blind. Der junge Mann steckt den Kopf nicht in den Sand, er versucht sein Leben neu zu ordnen. Der Hund ist seine ganz große Hoffnung. Endlich wieder mehr Unabhängigkeit, endlich raus aus der Dunkelheit. Aber bis dahin ist es ein langer Weg. Und am Ende der Wartezeit steht auch noch die bange Frage: Werden sich Herr und Hund verstehen, werden beide ein Team? Hinweis für Redaktionen: Für weitere Fragen und für Interviews steht die Autorin Ulrike Angermann gern zur Verfügung. Sie ist zu erreichen über die ZDF-Redaktion Gesellschaftspolitik, Telefon (06131)703232. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: