ZDF

37 ° plus: Hintergrunddiskussion zu "Schwarze Haut - weißer Hass" im ZDFdokukanal

    Mainz (ots) - Mit einer Hintergrunddiskussion zum Thema Fremdenfeindlichkeit vertieft der ZDFdokukanal am Mittwoch, 7. November 2007, 20.00 Uhr, die 37°-Sendung "Schwarze Haut - Weißer Hass", die das ZDF im Rahmen seiner Schwerpunktwoche "Wohngemeinschaft Deutschland" am Dienstag, 6. November 2007, 22.15 Uhr ausstrahlt.

    Nach der Wiederholung der Dokumentation um 19.30 Uhr diskutieren unter der Gesprächsleitung von Doro Wiebe um 20.00 Uhr im ZDFdokukanal Experten und Wissenschaftler über Erscheinungsformen und Ursachen von Fremdenfeindlichkeit und über Möglichkeiten der Vorbeugung. Zu Gast ist unter anderen Sven Forkert, Koordinator gegen Extremismus der Stadt Pirna und Mitarbeiter im Aktionsbündnis "Zivilcourage", ein kommunales Bündnis für Demokratie und Toleranz mit Sitz in Pirna. Er kennt die Familie Pilima, die Protagonisten der 37°-Dokumentation, persönlich. Die Erziehungswissenschaftlerin Maureen Maisha Eggers, die eine Vertretungsprofessur an der Hochschule Magdeburg-Stendal hat, ist seit 1993 bei "ADEFRA - Schwarze Frauen in Deutschland" aktiv.  Dr. Andreas Zick hat derzeit in Vertretung die Professur für Sozialpsychologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena inne. Er hält Vorlesungen zum Thema Rassismus und Fremdenhass und schreibt Bücher.

    Vom 5. bis 11. November 2007 präsentiert das ZDF den umfangreichen Programmschwerpunkt "Wohngemeinschaft Deutschland", der in tagesaktuellen Magazinen, Reportagen, Gesprächssendungen, Fernsehfilmen bis hin zu Show- und Kabarettsendungen unterschiedliche Facetten der Themen Migration und Integration aufzeigt. Auch die digitalen ZDF-Kanäle, die Partnerkanäle 3sat, PHOENIX, ARTE und KI.KA sowie das Internetportal des ZDF beteiligen sich an dem Schwerpunkt.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/wohngemeinschaftdeutschland

    Mainz, 4. November 2007 ZDF Pressestelle

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle

Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: