ZDF

Pressemitteilung
ZDF-Intendant Stolte: Wegfall der Werbung bei ARD/ZDF ist die falsche Fragestellung

Mainz (ots) - Mit Erstaunen hat ZDF-Intendant Dieter Stolte die Auffassung von Ministerpräsident Stoiber zur Kenntnis genommen, ARD und ZDF sollten in Zukunft auf Werbung verzichten, da die öffentlich-rechtlichen Sender sonst zur Hauptsendezeit fast die gleichen Inhalte wie die private Konkurrenz senden würden. Er verstehe, so der ZDF-Intendant, dass der Ministerpräsident keine Zeit zum Fernsehen hätte, denn hätte er sie, dann wüsste er, dass seine Behauptung in der Praxis durch nichts belegt sei. Gerade das ZDF-Programm zeichne sich auch vor 20.00 Uhr durch besondere Familienfreundlichkeit, seine heute-Sendung und viele ZDF-Spezials aus. Ferner erstaune es ihn, dass es im Zeitalter globaler Medienzusammenschlüsse mit deutlicher Zielrichtung auf den wichtigsten Medienmarkt Europas keine andere Fragestellung gebe, als das Werbeverbot bei ARD und ZDF. Statt auf einen kraftvollen öffentlich-rechtlichen Rundfunk als Treuhänder für die gesellschaftlichen Themenstellungen unserer Zeit zu setzen, werde immer wieder darüber nachgedacht, wie man ihn auf dem Wege der Systemreinheit in Facon bringen könne. Das ist der falsche Weg, so Stolte, und er werde zu guter Letzt zum Schaden der Gesamtgesellschaft gereichen. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: