ZDF

ZDF-Programmhinweis
Samstag, 29. Januar 2000
Montag, 31. Januar 2000

Mainz (ots) - Samstag, 29. Januar 2000, 17.05 Uhr Länderspiegel 1. Miles and More in NRW: Schleußers Absturz und die Folgen Waren es private oder dienstliche Flüge? Oder flogen sie für die Partei? Zwei Monate nach Beginn der sogenannten 'Flugaffäre' um Nordrhein-Westfalens Finanzminister Heinz Schleußer und Alt-Ministerpräsident Johannes Rau ist Schleußer zurückgetreten. Durch Zeugenaussagen vor dem Untersuchungsausschuss geriet er immer mehr unter Druck. Er musste nach anfänglichem Leugnen zugeben, dass ihn bei zwei Flügen mit Charterflugzeugen der WestLB eine Frau begleitet hat. 2. Selbstauflösung abgelehnt: CDU-Finanzskandal im Hessischen Landtag Erwartungsgemäß hat der hessische Landtag die von der Opposition geforderte Selbstauflösung des Parlaments abgelehnt. 56 Stimmen der CDU/FDP-Koalition stimmten gegen den Antrag. Dafür votierten 54 Abgeordnete von SPD und Grünen. Sie stellten den Antrag mit der Begründung von Schwarzgeldkonten der Hessen CDU. Zwei Tage danach musste Hessens Ministerpräsident Roland Koch über weitere "Spendenmillionen" berichten. 3. Zur aktuellen Situation: Ein Gespräch mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber 4. Castoren wieder unterwegs: Bundesregierung gibt freie Fahrt Castoren sollen wieder durch deutsche Länder rollen. Die Bundesregierung hob das Transportverbot der alten Kohl-Regierung auf. Aus baden-württembergischen Kernkraftwerken und aus Biblis in Hessen dürfen ausgediente Kernbrennstäbe ins Zwischenlager Ahaus/NRW gebracht werden. In Ahaus herrscht darüber alles andere als Freude. 5. Grafeneck auf der Schwäbischen Alb: Forschungsarbeiten zur Geschichte von Nazi-Opfern Anlässlich des Gedenktages an die Opfer des Nationalsozialismus wurde in dieser Woche in der Gedenkstätte Grafeneck das Ergebnis einer Forschungsarbeit des 35jährigen Historikers Thomas Stöckle vorgestellt. Seit drei Jahren arbeitet er daran, die Opfer der ersten Gaskammer der Nazis zu identifizieren. Vor 60 Jahren, im Januar 1940, wurde in Grafeneck zum ersten Mal eine Gaskammer zur systematischen Ermordung von Menschen eingesetzt. 6. Bremer "Beutekunst"-Handel: Bernsteinzimmer-Mosaik gegen "verlorene" Zeichnungen Praktisch im "Alleingang" hatte das Bundesland Bremen vor vier Monaten mit Russland eine Vereinbarung getroffen: Ein in Bremen sichergestelltes Mosaik aus dem berühmten Bernsteinzimmer sollte gegen in Russland 'gefundene' wertvolle Zeichnungen aus dem Besitz der alten Bremer Kunsthalle ausgetauscht werden. So geschah es in dieser Woche. Damit endete ein juristisch und diplomatisch komplizierter "Kunsthandel". 7. EKO wird 50: Jubiläum für Ostdeutschlands größtes Stahlunternehmen In diesem Jahr feiert nicht nur Eisenhüttenstadt, einstige Vorzeigestadt der DDR, 50-jähriges Jubiläum, sondern in diesen Tagen auch das Stahlwerk Eisenhütten-Kombinat, heute Eko-Stahl GmbH. Ohne das Stahlwerk würde es die Stadt nicht geben. Es war und ist der größte Arbeitgeber in der Stadt und einer der größten in Ostbrandenburg. 8. Im Herzen Berlins: Das neue ZDF-Hauptstadtstudio Unter den Linden Am 3. Februar ist es soweit: In Anwesenheit hochrangiger Gäste wird in Berlin das ZDF-Hauptstadtstudio eingeweiht. In unmittelbarer Nähe zum politischen Geschehen haben ZDF und die Veba Immobilien AG Unter den Linden ein Gebäude erworben: den Zollernhof. Das denkmalgeschützte Gebäude wurde um- und ausgebaut. Jetzt wird es den Erfordernissen moderner Fernsehtechnik und Programmgestaltung gerecht. Moderation: Helmut Schimanski Montag, 31. Januar 2000, 19.25 Uhr WISO WISO-Expertenthema: Vertragsrecht - große Sorgen wegen Kleingedrucktem / WISO-Tipp: Legale Steuertricks - mit Hilfe von Verwandten Steuern sparen / WISO-Stichprobe: Reisen online buchen - günstiger, schneller, bequemer? / WISO-Trend: Internet mobilisiert Anleger - aus Sparern werden Investoren / WISO-Thema: Verhandlungen um Atomausstieg - Regierung und Betreiber auf "Schmusekurs"? WISO-Tipp: Legale Steuertricks - mit Hilfe von Verwandten Steuern sparen Wer ein gutes Verhältnis zu Familie und Angehörigen hat, kann mit Hilfe seiner Lieben ein paar Mark gegenüber dem Fiskus sparen! Angenommen, man will die Eigentumswohnung an die Eltern vermieten. Dann kann man beispielsweise Schuldzinsen für einen Kredit von der Steuer absetzen. Will man mit Hilfe der Verwandten Eigenheimzulage kassieren, dann muss man sich jedoch entscheiden: Man bekommt nur einen Vorteil bewilligt! Auch kann es steuerliche Vergünstigungen bringen, wenn beim Wohnungskauf ein Ehepartner die Wohnung alleine erwirbt. Oder: Wenn man in der Eigentumswohnung des Ehepartners ein Arbeitszimmer zu beruflichen Zwecken nutzt, können sogar beide Steuern sparen; vorausgesetzt, es wurde zuvor ein Mietvertrag abgeschlossen: Ein Partner kann Schuldzinsen und Abschreibungen absetzen, der andere die Miete für das Arbeitszimmer steuerlich geltend machen. Doch auch hier muss man die verschlungenen Wege des Steuerrechts genau kennen, sonst macht das Finanzamt schnell einen Strich durch die Rechnung. Wie man mit Hilfe von Verwandten Steuern sparen kann, zeigt der WISO-Tipp. Moderation: Michael Jungblut ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: