ZDF

Auszeichnung für ZDF/ARTE-Produktion
"Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez"

    Mainz (ots) - Heidi Specogna hat den zweiten Preis des "Eine-Welt-Filmpreises NRW" erhalten. Ihr Dokumentarfilm "Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez" erzählt die fast unglaubliche Geschichte des ehemaligen Straßenkindes José Antonio aus Guatemala, der als so genannter Greencard-Soldier als erster Soldat auf US-amerikanischer Seite im Irak-Krieg fiel. Menschen, die ihn gekannt haben, bringen ihn dem Publikum nah. Es kommen aber auch jene zu Wort, die sich - wie er - dem Strom der Emigranten anschließen mit der Bereitschaft, für eine kleine Hoffnung auf Zukunft ihrer Heimat und Familie für immer den Rücken zu kehren.

    Der "Eine-Welt-Filmpreis NRW" wurde zum vierten Mal im Rahmen des Fernsehworkshops Entwicklungspolitik in Köln verliehen. Mit der Auszeichnung wird die Arbeit von Autorinnen und Autoren gewürdigt, deren Filme für Probleme in Ländern des Südens sensibilisieren, die aber auch Ansätze zur Veränderung aufzeigen und einen Perspektivwechsel ermöglichen. Der "Eine-Welt-Filmpreis NRW" wird vom Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein Westfalen gestiftet.

    Der Film entstand in Koproduktion mit ZDF/ARTE (Redaktion Anne Even) und dem Schweizer Fernsehen. Der 90-minütige Film ist am 5. November 2007, 23.30 Uhr als Erstausstrahlung in ARTE zu sehen.

    Mainz, 18. September 2007 ZDF Pressestelle

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle

Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: