ZDF

Pressemitteilung
Regie-Debüt von Christoph Waltz im ZDF: Komödie "Wenn man sich traut"

Mainz (ots) - Einen klassischen Filmstoff, das Thema Heiraten, hat sich Christoph Waltz für seine erste Regie-Arbeit ausgesucht. Im ZDF-Fernsehfilm der Woche "Wenn man sich traut" (Sendetermin: Montag, 28. Februar 2000, 20.15 Uhr) stellt der renommierte Schauspieler ("The gravy Train - Der große Reibach", "König der letzten Tage", "Roy Black-Story") seine Begabung auch auf diesem Gebiet unter Beweis. Leicht und amüsant, dennoch ebenso nachdenklich, schildert er die Irrungen und Wirrungen eines jungen Paares, das "Heiraten ganz schön" findet, jedoch feststellen muss, dass ein solcher Schritt auch Konsequenzen mit sich bringt. Das Drehbuch schrieben Thommie Bayer und Christoph Waltz gemeinsam. Christoph Waltz hob bei der Präsentation des Fernsehfilms vor der Presse in Hamburg hervor, dass es etwas Besonderes sei, Komödien wie diese machen zu können, die nicht zum lauten Lachen und Schenkelklopfen animierten. Er freue sich, dass er in einer Branche arbeite, in der man sich nicht festlegen müsse - weder als Schauspieler noch als Regisseur. Neben Felix Eitner sind in tragenden Rollen Julia Jäger, Hansa Czypionka, Anke Sevenich und Ulrike Kriener zu sehen. Es produzierte die UFA, Berlin. Verantwortliche Redakteurin im ZDF ist Caroline von Senden. Fotos (von Christoph Waltz) erhalten Sie unter ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 / 70 61 00 oder unter http//:bereitstellung.zdf.de/versand/waltz. Ein Interview mit Christoph Waltz zu seiner ersten Regiearbeit folgt im Anschluss an diese Meldung. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: