ZDF

Pressemitteilung
Christoph Böhr im ZDF: Rücktrittsforderungen an Wolfgang Schäuble sind "absurder Quatsch"

    Mainz (ots) -

    - Sperrfrist: 19.25 Uhr -
    
    Der CDU-Landesvorsitzende von Rheinland-Pfalz, Christoph Böhr, hat
in einem ZDF-Interview in der Sendung "ZDF spezial - CDU in der
Krise" am 11. Januar 2000, 19.21 Uhr, die Forderungen nach einem
Rücktritt von Wolfgang Schäuble vom Parteivorsitz der CDU als
"absurden Quatsch" bezeichnet. "Da ist nicht der Hauch eines
Vorwurfs, der ihm daraus erwachsen kann", sagte er in Bezug auf die
100 000 Mark, die Schäuble 1994 von Karlheinz Schreiber erhalten
hatte.
    
    Zudem äußerte er Verständnis dafür, dass Helmut Kohl die anonymen
Spender nicht nennen will. "Ich habe nach wie vor Respekt davor, dass
er das nicht tut." Weiter sagte Christoph Böhr: "Ich glaube auch
nicht, dass es sehr weiter helfen würde, wenn er es tut. Denn wenn er
es sagen würde, wer würde ihm glauben, dass er alle genannt hat?"
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: