ZDF

ZDF-Programmhinweis
Dienstag, 11. Januar 2000, 23.15 Uhr
King of Evergreen

Mainz (ots) - In ihren jungen Jahren, als sie noch im Duo sangen und mit ihren Liedchen das Publikum begeistern konnten, gaben sie sich die Namen 'Ted White' und 'Robby Kane'. Doch weil Ted die einfältigen Schnulzen bald auf die Nerven gingen, trennte er sich von Robby, um ins anspruchsvollere Song-Fach zu wechseln. Und so war er von einem Tag zum anderen out. Seitdem tingelt Ted kreuz und quer durch das Land, lebt mehr schlecht als recht von Klamauk an bunten Abenden und Altennachmittagen, und wartet, obwohl schon in die Jahre gekommen und auch etwas dicklich, auf sein Comeback. Als Ted von Lennie, einem rührigen Agenten, für eine Tournee mit dem hochtrabenden Namen 'Deutsche Schlagerparade' engagiert wird, scheint es tatsächlich für einen kurzen Moment so, als könnte Ted das Comeback schaffen. Mit einer Truppe aus drittklassigen Show-Leuten - wie es sich herausstellt, von Lennie allesamt nur als Staffage für irgendeinen 'Star' verpflichtet - kommt er eines Tages in eine verschlafene rheinische Kleinstadt. Hier hofft er, seine Jugendliebe Anna wiederzusehen, doch wer ihm über den Weg läuft, ist niemand anderer als Robby Kane. Er ist nämlich der Star der Schlagerparade! Robby hat ebenfalls seinen jugendlichen Schmelz längst eingebüßt; Drogen, Alkohol und die ständige Angst, irgendwann nicht mehr gefragt zu sein, haben auch ihn nicht verschont. Aber der Erfolg ist ihm bisher trotzdem treu geblieben. Wenn er mit seinem herben Charme aufs Podium tritt, dann tobt das Publikum, und wenn er seinen alten Hit 'Bumm-tschi bumm-di bumm-bumm' anstimmt, ist es gar nicht mehr zu halten. Auf dem Höhepunkt der Tournee platzt Robbys Manager plötzlich mit der Nachricht herein, dass sein Schützling nicht mehr zur Verfügung stehe; er habe ihn kurzfristig an ein Etablissement in Las Vegas vermittelt. Das ist Teds große Chance... Sendelänge: 82 Minuten 1995 hergestellt ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: