ZDF

Pressemitteilung
Spitzenpositionen für ZDF Online-Dienste

Mainz (ots) - Das Jahr 1999 hat für die beiden Online-Dienste des ZDF außergewöhnliche Erfolge gebracht: ZDF.MSNBC hat sich im abgelaufenen Jahr zum erfolgreichsten deutschen Nachrichtenangebot im Internet entwickelt. Mit im Dezember über 10,7 Millionen IVW gemessenen Pageviews und fast 4,8 Millionen Visits konnte sich das Angebot vor die Konkurrenz im Sektor News setzen und zum Massenmedium werden. Allein in der zweiten Jahreshälfte haben sich die Zugriffe vervierfacht. Damit erreichte ZDF.MSNBC eine Steigerung wie kein anderes journalistisches Internet-Angebot in Deutschland. Der Erfolg gründet sich auf eine enge Verzahnung mit den heute-Nachrichten des ZDF. Sie werden schnell serviert und nicht mit anderen Inhalten vermischt. "Die Nutzer honorieren die Aktualität und Seriosität der Nachrichten", erklärten Bereichsleiter Dirk Max Johns und Redaktionsleiter Ferdinand Utner: "Unsere Nutzer schätzen offenbar die zahlreichen vertiefenden Informationen und multimedialen Elemente bei ZDF.MSNBC. Mit Berichten von ZDF-Korrespondenten direkt vom Ort des Geschehens geben wir unseren Nachrichten einen besonderen Mehrwert. Reine Agenturmeldungen bekommt man überall im Web." ZDF.online hat 1999 mit einem programmatischen Re-Design seinen journalistischen Weg zu einem anspruchsvollen Angebot fortgesetzt. Den themenbezogenen Einstieg über die Homepage haben die Nutzer angenommen. Gegenüber dem Jahresbeginn hat sich die Zahl der Zugriffe auf rund fünf Millionen fast verdreifacht. ZDF.online konnte sich damit als Plattform für Innovation und Kreativität fest etablieren: Mit dem Webface Cornelia wurde erstmals auf einer deutschen Medien-Site ein Avatar zur Nutzerführung eingesetzt. Mit dem "eScript", bei dem die Zuschauer am Drehbuch eines Krimis mitschreiben, wurde mit hohem Zuspruch ein Weg gefunden, die Zuschauer über das Internet direkt an der Entstehung einer Fernsehsendung zu beteiligen. Und mit dem WISO-Broker, einem Börsenspiel, konnten Maßstäbe im Bereich der Online-Multi-Player-Games gesetzt werden. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: