c't

Elektronische Wörterbücher im c't-Test
Zweifelhafte Qualität bei mobilen Übersetzern

Hannover (ots) - Elektronische Wörterbücher versprechen, im Urlaub die gewünschte Redewendung oder die fehlende Vokabel auf Knopfdruck zu liefern. Doch viele verfügen nur über einen ungenügenden Wortschatz. Zudem erwies sich die Sprachausgabe einiger Geräte im Test in zwei von drei Fällen als unbrauchbar, so das Computermagazins c't in der aktuellen Ausgabe 12/02. Die Palette der mobilen elektronischen Vokabelhelfer reicht vom notizbuchkleinen praktischen Mini für knapp 16 Euro bis zum Allround-Butler mit Sprachausgabe für 419 Euro. Sie wiegen wenig und passen meist in jede Jackentasche. "In den meisten Fällen haben wir festgestellt, dass sie der Buchausgabe des Langenscheidt nicht das Wasser reichen können", resümiert c't-Redakteur Michael Kurzidim. "Aber die Buchausgabe ist natürlich viel schwerer und unhandlicher, weshalb sich ein Blick auf die elektronischen Geräte trotzdem lohnt." Denn die mobilen Übersetzer bieten neben der reinen Vokabelausgabe auch Suchfunktionen, Fehlerkorrekturen und ganze Redewendungen. "Die Qualität dieser Funktionen ist aber sehr unterschiedlich", warnt c't-Experte Michael Kurzidim. "Man sollte sich genau überlegen, welche man am ehesten benötigt und dann das entsprechende Gerät dazu heraussuchen." Die meisten Geräte haben insbesondere im Vokabeltest schlecht abgeschnitten. Nur vier von 14 getesteten Geräten erhielten in dieser Kategorie durchweg gute Noten. Besonders schlecht präsentierten sich auch die Sprachausgabe und die Aussprachkontrolle. "Ein Gerät akzeptierte sogar ein 'please' als richtige Aussprache für 'thanks'", so Michael Kurzidim. Wer sich trotz der Schwächen für ein elektronisches Wörterbuch interessiert, sollte beim Kauf auch auf ein gut ausgeleuchtetes Display und eine einfach zu handhabende Tastatur achten. PDA-Benutzer kommen übrigens mit einem guten PDA-Wörterbuch weitaus preiswerter davon. Auf Redewendungen für die Reise oder Suchfunktionen muss man dann allerdings verzichten. (ku) Titelbild c't 12/2002: www.heise.de/presseinfo/bilder/ct/02/ct122002.jpg Aktuelle Meldungen aus der Heise Medien Gruppe finden Sie unter http://www.heise.de/presseinfo Unter http://www.heise.de/presseinfo/mail.shtml können Sie sich für den Mail-Service anmelden. Dann erhalten Sie automatisch jede neue Pressemitteilung aus der Heise Medien Gruppe per E-Mail. ots Originaltext: c't Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Ihre Ansprechpartnerin für Rückfragen: Anja Reupke Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 05 11/53 52-561 Fax: 05 11/53 52-563 E-Mail: ar@presse.heise.de Original-Content von: c't, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: