c't

c't gibt Tipps zur Auswahl der Windows-Version
Windows XP ist kein Muss

    Hannover (ots) - Microsoft sorgt mit seinem neuen Betriebssystem
Windows XP für viel Furore. Ob und für wen sich ein Umstieg von
älteren Windows-Versionen überhaupt lohnt, erläutert das
Computermagazin c't in seiner aktuellen Ausgabe 24/01.
    
    Die Frage nach der passenden Windows-Version war bisher einfach zu
beantworten: Windows 2000 für Profis und die Millenium-Ausgabe samt
seiner Vorgänger für Heimanwender. Mit Windows XP bietet Microsoft
nur noch ein Betriebssystem für alle Benutzer.
    
    Der Software-Riese verspricht höhere Stabilität, einfachere
Bedienung, umfassende Multimediafähigkeiten und verbesserte
Internet-Funktionen. Darüber hinaus eignet sich das neue Windows
besser, wenn mehrere Nutzer einen PC gemeinsam beanspruchen.
    
    Ein Umstieg bringt aber nicht immer nur Vorteile und will gut
überlegt sein. In vielen Fällen muss man für eine neue Festplatte
oder einen Speicherriegel zusätzlich in die Tasche greifen, denn
Windows XP stellt an die Hardware hohe Anforderungen. Für ältere
Geräte wie Modems oder Drucker fehlen unter Umständen passende
Treiber. Und in punkto Stabilität ist das neue Betriebssystem kein
Allheilmittel. "Wenn die nervenden Abstürze auf fehlerhafte oder
falsch konfigurierte Hardware zurückzuführen sind, hilft ein neues
Betriebssystem gar nichts", so c't-Redakteur Hajo Schulz. Wer Wert
auf die neuen Features in den Internet Explorer 6.0 oder den
aktuellen Instant-Messenger legt, kann sie in eine bestehende
Windows-Version auch kostenlos über die Microsoft-Homepage
installieren.
    
    Inzwischen stehen immer mehr Komplettsysteme mit Windows XP in den
Regalen. Bei einem Rechner-Neukauf fällt der Preisunterschied zur
Millenium-Ausgabe auch kaum ins Gewicht. "Wenn der Händler dadurch
nicht an anderen Ecken gespart hat und keinen Peisaufschlag verlangt,
sollte man dieses Angebot unbedingt wahrnehmen", rät c't-Experte Hajo
Schulz. (hos)
    
    Titelbild c't 24/2001: www.heise.de/
    presseinfo/bilder/ct/01/ct242001.jpg
    
    Aktuelle Meldungen aus dem Heise-Verlag finden Sie unter
http://www.heise.de/presseinfo
    
    Unter http://www.heise.de/presseinfo/mail.shtml können Sie sich
für den Mail-Service anmelden. Dann erhalten Sie automatisch jede
neue Pressemitteilung aus dem Verlag Heinz Heise per E-Mail.
    
    
ots Originaltext: c't
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt:
Ihre Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Anja Reupke
Verlag Heinz Heise
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05 11/53 52-561
Fax: 05 11/53 52-563
E-Mail: ar@presse.heise.de

Original-Content von: c't, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: c't

Das könnte Sie auch interessieren: