Fitness First Germany GmbH

Erstmals wird Fitness messbar: der neue FitnessCheck

Erstmals wird Fitness messbar: der neue FitnessCheck
Neben Bewegung sind die Säulen Gesundheit und Lifestyle Bestandteile des FitnessChecks. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/78098 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Fitness First Germany GmbH"

Frankfurt am Main (ots) - Gemeinsam mit Sportwissenschaftler Dr. Dr. Michael Despeghel entwickelt, motiviert der wissenschaftlich fundierte Test dauerhaft zu mehr Bewegung

Er ist ein Meilenstein für alle, die sich ein gesundes, fittes Leben wünschen: der neue FitnessCheck von Fitness First. Der komplexe Test ermittelt die biologische Leistungsfähigkeit eines Menschen und macht erstmals in Zahlen messbar, wie sich Trainingserfolge auf den Körper und die verschiedenen Lebensbereiche auswirken. Entstanden auf Basis umfassendster wissenschaftlicher Erkenntnisse, differenziert sich der FitnessCheck von anderen Tests auf dem Markt. Entwickelt wurde er von Fitness First in Zusammenarbeit mit dem Sportwissenschaftler Dr. Dr. Michael Despeghel, Lehrbeauftragter für Gesundheitsverhalten am Institut für Sportwissenschaft der Universität Gießen. Seit Oktober 2015 gibt es den FitnessCheck in allen Fitness First Clubs Deutschlands. Die erste Durchführung ist für jedes Fitness First Mitglied kostenfrei, für jeden weiteren Test liegt der Preis bei 30 Euro.

"Die meisten Deutschen bewegen sich zu wenig. Der Körper ist ein Spiegelbild dieses Lebensstils", sagt Dr. Dr. Michael Despeghel. "Ein Blick in den Spiegel oder auf das Lebensalter reichen jedoch nicht aus, um genau zu erkennen, wie es um unsere Leistungsfähigkeit bestellt ist. Der neue Fitnesstest geht in die Tiefe: Er zeigt konkret, an welchen Stellen wir ansetzen können, um unsere Gesundheit und unsere Fitness entscheidend zu verbessern."

Balance für mehr Lebensqualität

Das unterscheidet den FitnessCheck von anderen Fitnesstests auf dem deutschen Markt: Er berücksichtigt alle relevanten Aspekte, die Gesundheit, Bewegung und Lebensstil des Mitglieds betreffen. So ermöglicht der FitnessCheck eine sehr genaue Standortbestimmung der eigenen Leistungsfähigkeit und bildet die Grundlage für eine gezielte Fitnessplanung. "Der FitnessCheck macht es uns erst möglich, unseren neuen Ansatz eines ganzheitlichen Lifestyle Coachings zu verfolgen", so Stefan Tilk, Geschäftsführer Fitness First Germany. "Mit Hilfe der Testergebnisse und durch die Bandbreite unserer Produkte entsteht ein detaillierter Fitnessplan, der über die Fitnessbetreuung hinausgeht: Die Balance aus Training, Ernährung und Inspiration zu mehr Bewegung verhilft unseren Mitgliedern zu einer höheren Lebensqualität." Mit dem FitnessCheck setzt Fitness First erneut Maßstäbe als führender Fitnessexperte in Deutschland. Die Mitglieder profitieren von einem weiteren Mehrwert, den es nur in den Clubs von Fitness First gibt.

Per Test zur passgenauen Fitnessplanung

Als hochwissenschaftliches Instrument basiert der FitnessCheck auf aktuellen Erkenntnissen aus der Wissenschaft. In den Test mit eingeflossen sind z.B. Daten aus der EPIC-Studie . So funktioniert der FitnessCheck: Um den Lebensstil zu beurteilen, ermitteln Fragebögen im Vorfeld die Faktoren Stress, Rauchen, Alkohol, Schlaf, Ernährung und soziales Umfeld. Auftakt des etwa 45-minütigen Tests bilden Anamnese und die Ermittlung der Körpermesswerte, um den Gesundheitszustand festzustellen. Im Bereich Bewegung erfassen Körpertests Koordination, Kraft, Ausdauer und Flexibilität des Mitglieds. Aus sämtlichen Daten errechnet nun ein komplexer Algorithmus ohne Zeitverzögerung die Leistungsfähigkeit. Ergebnisse des Tests sind zum einen das FitnessAlter, zum anderen der FitnessIndex. Das FitnessAlter misst die biologische Leistungsfähigkeit in Form von Jahren, indem es mit dem Lebensalter verglichen wird. Der FitnessIndex zeigt den erzielten Punktescore sowie das Potenzial zur Leistungssteigerung an.

Auf Basis der Ergebnisse entwickelt der Trainer gemeinsam mit dem Mitglied einen passgenauen Fitnessplan. Dafür schöpfen sie aus der breiten Produktpalette von Fitness First. Wird der FitnessCheck wiederholt, zeigt er Trainingserfolge detailliert an. Regelmäßig durchgeführt spornt er so zu mehr Bewegung im Alltag an - durch Motivation, die von Dauer ist. Weitere Informationen zum FitnessCheck unter www.fitnesscheck.de.

Epic Studie (European Prospective Investigation into Cancer and Nutrition), eine von 1992 bis 2000 laufende Studie mit 521.000 Studienteilnehmern aus 10 europäischen Ländern zur Untersuchung der Zusammenhänge zwischen Ernährung, Lebensweise, Umwelteinflüssen und Krebs sowie anderen chronischen Erkrankungen http://epic.iarc.fr/

Pressekontakt:

Fitness First Germany GmbH
Communications
Hanauer Landstraße 148a
60314 Frankfurt am Main
Tel.: 069 / 40 80 16 - 107
Fax: 069 / 40 80 16 - 059
E-Mail: presse@fitnessfirst.de
Original-Content von: Fitness First Germany GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fitness First Germany GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: