Fitness First Germany GmbH

Die Fitness-First Trends für 2015: Durchboxen und abrollen
Effektive und motivierende Innovationen für ein fittes und gesundes neues Jahr

Frankfurt am Main (ots) - Das alte Jahr verabschiedet sich, das neue wirft erste Schatten voraus. Zeit, um Bilanz zu ziehen: War der Alltag wieder geprägt von Hektik und Stress? Oder habe ich auch mal was für mich getan? Fühle ich mich ausgepowert und urlaubsreif? Oder bin ich gut in Form und voller Elan für alles, was in den nächsten zwölf Monaten auf mich wartet? Egal, wie die Antworten auf diese Fragen ausfallen - für alle, die gerne fit werden oder bleiben möchten, gibt es bei Fitness First rund um den Jahreswechsel wieder viel Neues zu entdecken. Von Workshops mit Tipps für eine gesunde Lebensweise über BoxCamp H.I.I.T, der neusten Kooperation mit Box-Weltmeisterin Regina Halmich bis hin zum funktionalen Anti-Verspannungs-Workout XROLL. Und das Beste daran: Die effektiven Angebote des Fitness- und Gesundheitsdienstleisters lassen sich ganz unkompliziert in den Alltag integrieren.

BoxCamp H.I.I.T: Weiterentwicklung des erfolgreichen Kurses von Regina Halmich

Bereits seit 2010 fliegen beim BoxCamp, einer Co-Produktion von Fitness First und Regina Halmich, regelmäßig die Fäuste. Ende November kommt mit BoxCamp H.I.I.T die Weiterentwicklung dieses erfolgreichen Formats exklusiv in die Fitness First Clubs. Es richtet sich an alle BoxCamp-Fans, die eine neue Inspiration suchen und an alle Box-Neulinge, die sich gerne so richtig auspowern möchten. Das Ganzkörper-Workout verbindet Klassiker aus dem Boxtraining mit dem aktuellen Trend des Hoch-Intensitäts-Intervall-Trainings, kurz H.I.I.T genannt. Das bedeutet, dass die Übungen für kurze Zeit mit hoher Intensität ausgeführt werden. Damit basiert das Format auf neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen, die belegen, dass man so schneller Muskeln aufbauen und mehr Fett verbrennen kann, als mit herkömmlichen Methoden.

Zum Start des Kurses gibt es ein Warm-Up und eine kurze Technikeinheit. Anschließend trainieren die Teilnehmer im Zirkel - bei vielen Übungen mit einem "Sparringspartner". Denn das macht noch mehr Spaß und spornt zusätzlich zu Höchstleistungen an. Anschließend folgt eine kurze, aber intensive Phase mit Sprints oder - wenn man sich schon genug gefordert hat - mit Stabilitätsübungen. Nach 60 Minuten hat man das gute Gefühl, sich so richtig verausgabt zu haben. Der ganze Körper wurde beansprucht und die Verbrennung läuft noch Stunden später auf Hochtouren. Für alle, die ihre Box-Technik zusätzlich verbessern wollen, gibt es das neue BoxCamp Technik Special, bei dem sie einmal im Monat zum Beispiel ihre Schlagtechnik oder Beinarbeit perfektionieren können.

XROLL: Ab auf die Rolle

Man sieht sie immer häufiger: Fitness Fans, die nach dem Training zur Rolle greifen, um Muskeln zu lockern und Verspannungen zu lösen. Mit dem XROLL Training bietet Fitness First jetzt ein komplettes Workout mit diesem neuen Trend-Equipment an. Es ist die Kombination aus funktionalem Training und der Selbstmassage mit der Rolle. "Myofasziales Training" ist der Fachbegriff für die aktive Regeneration auf der Schaumstoffrolle. Ein Thema, das aktuell bei Sportmedizinern und Fitness-Experten große Beachtung findet. Es basiert auf der Erkenntnis, dass die Faszien - so heißt das Bindegewebe, das die Muskeln umgibt - nicht so dehnbar sind, wie der Muskel selbst. Beim XROLL Training wird dieses Gewebe mit der BLACKROLL, einer rund 30 Zentimeter langen Rolle aus geschäumtem Kunststoff, ausmassiert. Auf diese Weise lösen sich Verklebungen und Verhärtungen, der Muskel wird besser durchblutet und mit mehr Sauerstoff versorgt.

40 Minuten dauert das XROLL Training bei Fitness First. Gestartet wird mit einer vorbereitenden Massage mit der BLACKROLL. Im Mittelteil kommt das runde Multitalent dann als Equipment für vielfältige funktionelle Übungen zum Einsatz. In der letzten Phase des Trainings dient die Rolle dann wieder zum Ausmassieren der beanspruchten Muskeln. Das XROLL Training, das Fitness First gemeinsam mit Dr. Lutz Graumann, Leiter der Sportmedizin bei der deutschen Bundeswehr entwickelt hat, wird im November zunächst in ausgewählten Fitness First Clubs eingeführt. Die Ausweitung des Programms ist für Anfang 2015 geplant.

Fitness First Workshops: Wertvolle Tipps für ein gesundes Leben

Ab Dezember spricht Fitness First alle diejenigen an, die sich in Sachen Fitness und Gesundheit umfassend informieren möchten. Den Auftakt für die neue Workshop-Reihe machen zwei Veranstaltungsblöcke mit unterschiedlichem Fokus. Im ersten Block steht das Thema Ernährung im Mittelpunkt. Hier erklären speziell ausgebildete Trainer, welche Nahrungsmittel zu einem ausgewogenen Lebensstil passen. Auf den theoretischen Teil folgen Hilfestellungen für die Praxis. So erfahren die Teilnehmer zum Beispiel, wie viel Zucker in verschiedenen Lebensmitteln steckt und welche Rolle der Insulinspiegel für die Ernährung spielt. Im zweiten Workshop-Block dreht sich alles um das Thema Rücken. Erfahrene Experten erläutern Wissenswertes rund um die Gesundheit für Wirbelsäule und Co. Im Praxisteil zeigen die Workshop-Leiter den Teilnehmern dann einfache Übungen für den Alltag, die den Rücken stärken. Die kostenlosen Infoveranstaltungen dauern rund 45 Minuten und stehen auch Nicht-Mitgliedern offen. Sie werden in Fitness First Clubs in mehreren großen deutschen Städten angeboten. Nach drei Monaten Laufzeit beginnt im Frühjahr 2015 die nächste Workshop-Staffel mit neuen Inhalten. Termine und weitere Informationen gibt es online auf www.fitnessfirst.de.

Über Fitness First:

Fitness First ist einer der weltweit führenden Fitness- und Gesundheitsdienstleister mit rund 380 Fitness First Clubs in 16 Ländern. In Deutschland betreibt Fitness First mehr als 80 Clubs mit über 270.000 Mitgliedern. Mit der optimalen Balance aus Training, Ernährung und Erholung bietet Fitness First jedem die Möglichkeit, seine Ziele zu erreichen, unabhängig von Alter, Figur oder Leistungsniveau. Dafür stehen den Mitgliedern zahlreiche Kraft-, Ausdauer- und Kleingeräte sowie bis zu 40 Gruppenfitnesskurse zur Verfügung. Großzügige Wellnessbereiche, Pools, Kinderbetreuung sowie weitere Serviceleistungen runden das Angebot von Fitness First Germany ab.

Pressekontakt:

Fitness First Germany GmbH
Communications
Sirin Emre
Hanauer Landstraße 148a
60314 Frankfurt am Main
Tel.: 069 / 40 80 16 - 801
Fax: 069 / 40 80 16 - 059
E-Mail: presse@fitnessfirst.de
Original-Content von: Fitness First Germany GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: